• Trete unserem Discord-Chat bei: https://discord.gg/ze9eSne
    Für Neuigkeiten rund um das Forum, unser Telegram News Kanal: http://frer.es/meetteensnews

Wahlen 2019 - ein Wahlaufruf (2 Viewers)

Hutch

Moderator auf Lebenszeit
Teammitglied
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
482
Alter
21
Ort
Sachsen-Anhalt
2019 wird ein Superwahljahr - neben der Europawahl am 26. Mai 2019, finden am gleichen Tag auch die Wahlen zum Bremer Landesparlament sowie Kommunalwahlen in Hamburg, Baden-Württemberg, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen statt, sowie einige Oberbürgermeister- und Landratswahlen.
Am 01. September 2019 werden dann in Sachsen und Brandenburg, und am 27. Oktober 2019 in Thüringen Landtagswahlen stattfinden.

Eine Demokratie lebt vom Meinungsaustausch, von der Kritik und von demokratischen Abstimmungen - den Wahlen. Deshalb nutze ich die Gelegenheit, um am Tag der Arbeit, einem guten Beispiel dafür, wie Demokratie durch Massenbewegungen politische Veränderungen hervorrufen kann, einen Wahlaufruf zu starten.

Nun werden einige von euch sicherlich sagen: "Wenn ich wähle, bringt das doch eh nichts, meine Stimme verändert nichts." Habt ihr euch ertappt gefühlt? Dann lasst euch überzeugen, dass dem nicht so ist.

- Wählen gehen ist unser Recht! Millionen Menschen auf der Erde beneiden uns für unsere freien, geheimen und gleichen Wahlen. Es ist unser Recht, zu wählen, für das die Generationen unserer Vorfahren hart kämpfen mussten - und viele bezahlten mit ihrem Leben.
- Nicht wählen bringt nichts! Klar, vermutlich wird es keine Partei geben, derer Programm du hundertprozentig zustimmst. Das musst du auch gar nicht. Wäge ab, welche politischen Ansichten für dich am wichtigsten sind und informiere dich, ob es Parteien gibt, welche diese in ihren Programmen haben und wie sie diese umsetzen wollen. Denn wenn du nicht wählen gehst, dann wählen andere für dich.
- ...deshalb: Jede Stimme zählt!
- weil du damit Verantwortung übernimmst: Meckern ist leicht, aber was bringt Meckerei, wenn man selbst Teil des Problems ist, weil man nicht von seinem Wahlrecht Gebrauch macht?
- vor allem: Weil es die einfachste Möglichkeit ist, Veränderungen herbeizuführen. Und selbst, wenn die Partei, die du gut findest, keine reale Chance auf eine Regierungsbeteiligung hat: Auch eine starke Opposition kann etwas bewirken.
- gerade in Kommunalparlamenten geht es nicht um große Parteipolitik, sondern es geht weitaus pragmatischer zu als auf Bundes- oder Landesebene. Hier geht es z.B. um die Erhaltung von Schulstandorten, Jugendclubs, dem Neubau von Spielplätzen usw.
- und in vielen Ländern Deutschlands könnt ihr bereits mit 16 Jahren an den Kommunalwahlen teilnehmen.

Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren


Also: Verändert was, geht wählen. Denn allein kann man vielleicht nicht die Welt verändern, aber gewisse Sauereien verhindern. :)
 
Zuletzt geändert:

NirvanaGirl

MT Übersetzerin
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
521
Alter
20
Ort
Niedersachsen
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfußballclub
Ich haaassssseee Fußball....
Mobiltelefon
Iphone SE
Lieblingsfarbe
Grüüüüün
Lieblingszahl
9, 27, 6, 18... es hängt alles zusammen :o
Kann ich so unterschreiben:)
also:

NirvanaGirl
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.695
Alter
25
Ort
Nähe München
Ja, wählen ist wichtig :)
Seit ich darf, geh ich auch immer wählen. Mir gefallen die Partei auch nicht so, aber ich nehm halt das meiner Meinung nach geringste Übel xD
Und auch ganz unabhängig davon, ob diese Partei "zu klein" oder "zu unbedeutend" ist oder nicht. Davon sollte man das echt nicht abhängig machen, sonst haben die kleinen ja sowieso nie eine Chance, wenn jeder so denkt :x
Dabei mischen gerade diese aktiv durch Volksbegehren und Co. auch einflussreich in der Politik mit :p
Ich sag nur Rauchverbot^^

Passend zum Statement dazu noch ein kleiner Ausschnitt aus Southpark, der es auf den Punkt bringt :D
[\spoiler]
 
TE
TE
Hutch

Hutch

Moderator auf Lebenszeit
Teammitglied
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
482
Alter
21
Ort
Sachsen-Anhalt
Moin,

ihr habt keinen Plan, welche Partei euren persönlichen Ansichten am nächsten steht? Dann kann euch der Wahl-o-Mat da helfen, welcher von der Bundeszentrale für politische Bildung zur Verfügung gestellt wird. Dieser ist seit heute für die Europawahl freigeschaltet.

Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren
 

NirvanaGirl

MT Übersetzerin
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
521
Alter
20
Ort
Niedersachsen
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfußballclub
Ich haaassssseee Fußball....
Mobiltelefon
Iphone SE
Lieblingsfarbe
Grüüüüün
Lieblingszahl
9, 27, 6, 18... es hängt alles zusammen :o
Könnte man den Thread hier vlt anpinnen so wies bei den Contests auch war? Ist ja schon wichtig das Thema^^
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.695
Alter
25
Ort
Nähe München
Ja, der dient auch allerdings nur zur ersten, groben Orientierung.
Für genauere Informationen sollte man sich dann die Begründungen der Parteien anschauen und am besten auch direkt in deren Programme lesen.
Dann lässt es sich noch deutlicher differenzieren, mit welcher Partei man noch am ehesten konform geht.

Für mich war schon länger klar, welche Partei ich wählen werde, der Wahl-O-Mat hat mir das bestätigt.
Also scheint schon was zu taugen, auch wenn ich allein natürlich nur eine kleine, nicht repräsentative Stichprobe bin xD
 

Liam

Profi Poster
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
1.719
Alter
18
Ort
VIBCCA
für mich gibts keine eindeutige ergebnisse. ausser dass ich rechte und fdp nicht wähle, ist alles nicht greifbar.
 

collinsfan

Doppel-As
Beigetreten
28.05.18
Beiträge
232
Alter
17
Ort
Stadt in Nordbayern
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Also ich hab jetzt die Runden mit den Kandidaten gesehen und bin jetzt auch nicht viel schlauer.
Jeder sagt was wo ich dafür bin und dann kommt wieder ein no go von der selben Person.
Und das zu ziemlich bei allen.
 

Amphiphilie

Kaiser
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
564
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Bei Parteien geht es ja meist darum, eine zu finden, die überwiegend die eigene Meinung vertritt. Es wird wohl kaum eine Partei geben, die deiner Meinung zu 100% in allen Bereichen entspricht.

Wäre natürlich auch möglich, dich selbst einer Partei anzuschließen und aktiv Arbeit zu machen.
Zu Not gehst du halt hin und macht einen großen Strich über den ganzen Stimmzettel.
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.695
Alter
25
Ort
Nähe München
Schade halt auch, dass fast nur die großen Parteien immer in den Medien sind.
Daher selbst am besten mal die kleinere Parteien anschauen, vielleicht ist da ja was für einen dabei.
Zur Not das gringste Übel wählen^^
 

DevilMayCare

Profi Poster
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
1.767
Ich werde evtl. auch das für mich geringste Übel wählen. Dank der Wahl-o-Mat-Antworten konnte ich meine negative Haltung zu manchen Parteien gut bestätigen und abwägen.
 

Amphiphilie

Kaiser
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
564
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Wahl-o-mat ist immer so ne Sache... Man sollte nochmal einen kritischen Blick auf die Partei werfen, bevor man sie letzten Endes wählt.
Afd hat ja zuletzt eine Änderung im Wahl-o-mat vornehmen lassen.
"Deutschland sollte aus der EU austreten (Dexit)" Von "Ja" zu "neutral"...

By the way: Am Freitag war ja die U18 Wahl. *️
Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren
*️
 
Zuletzt geändert:

Panda2001

Profi Poster
Beigetreten
15.06.18
Beiträge
1.468
Alter
17
Persönliches
Geschlecht
männlich
Ich gehe morgen 100 pro (mein erstes Mal) zur Wahl und weiss auch schon wer infrage kommt (auf keinen Fall solche A...fi... wie die AFD :LOL:)
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 1, Gäste: 1)

Top