• #StayHome #BleibtGesund #nutzt die Corona-App

Wie wurdet ihr aufgeklärt (girls)? (1 Viewer)

Wie wurdet ihr aufgeklärt?

  • Schule (Bio)

    Stimmen: 3 75,0%
  • Arzt

    Stimmen: 0 0,0%
  • Bücher/Zeitschriften

    Stimmen: 3 75,0%
  • Mutter

    Stimmen: 1 25,0%
  • Vater

    Stimmen: 0 0,0%
  • sonstige Verwandte

    Stimmen: 0 0,0%
  • Freundin oder Freund

    Stimmen: 0 0,0%
  • Internet

    Stimmen: 2 50,0%

  • Anzahl der Gesamtstimmen
    4

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.065
Ich find's irgendwie lustig, dass ausgerechnet ich dieses Thema von Stefan Stefan nun ins Mädchenforum fast identisch übernommen habe.
Die Frage steht oben. Los geht's.
 
TE
TE
DevilMayCare

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.065
to topic: Ich habe da mit meiner Familie nie drüber geredet, aber sonst - keine Ahnung 🤣.
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.858
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Die beste frühe Aufklärung hatten wir in der Schule, da kamen Sexualpädagogen und haben die Klasse nach weiblich/männlich getrennt und dann einen Tag lang alles mögliche zum Thema Aufklärung gemacht.

Besonders im Kopf geblieben sind mir die Pausen, die einzige Zeit, in der wir dann ja wieder auf die Jungs gestoßen sind.
Was konkret besprochen wurde war streng geheim. Das ergab ne ganz witzige Stimmung in der Klasse. Und auf einmal haben Jungs und Mädchen in den Pausen intensiv miteinander gespielt (Wildpferde und Cowgirls, die Jungs müssten weglaufen, die Mädchen die Jungs einfangen, eigentlich sehr skurril, wenn man so drüber nachdenkt)
Das war so 3./4. Klasse.
 
TE
TE
DevilMayCare

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.065
So wie bei Amphiphilie war das bei uns auf keinen Fall. Schon lustig, dass ich an das Thema insgesamt nicht wirklich Erinnerungen habe, obwohl ich sogar etwas jünger bin 😂. Mein Interesse dafür war wohl immer schon quasi nicht vorhanden.
Dass ich damit nichts zu tun habe/haben will, werden meine Eltern auch gespürt haben, weil sie nie etwas angedeutet haben - falls sie nicht einfach dachten, dass man das eh schon in der Schule hatte.
 

Moonlight

Profi Poster
Beigetreten
22.09.19
Beiträge
1.961
Alter
19
Ort
Berlin
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfußballclub
Union Berlin
Mobiltelefon
Samsung Galaxy S8
Lieblingsfarbe
Schwarz
Ich weiß nicht genau, wie ich aufgeklärt wurde. Nen direktes Gespräch mit meinen Eltern hatte ich dazu nie. Alles was sie mir dazu beibringen wollten, kam so ab und zu mal. Aber viel muss da ja auch nicht gemacht werden.

Ich meine, wie es zum Sex kommt, bzw. was man tun muss, weiß ja sowieso jeder und meine Angst vor ner Schwangerschaft (die zugegebenermaßen sehr sehr stark ist) hat mich auch dazu gebracht mich selbst um Verhütung zu sorgen (obwohl meine Eltern seit ich 13 bin auf die Pille bestanden) und ich die daher eh schon nahm.

Allerdings hat mein erster Freund gesagt, dass er zusammen mit seiner Mutter die Kondome bestellt hat... Bei ihm würde mich die Antwort auch mal interessieren. 😅
 
TE
TE
DevilMayCare

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.065
Meine Mutter hat zum Glück nie ein Wort darüber verloren, mich zum Gynäkologen schicken zu wollen - ich war bis heute nie da und finde die dortigen Angebote für mich uninteressant.
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.858
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich sollte mal zum Gynäkologen. Habe schon Probleme mit dem Zyklus und teilst sehr starke Beschwerden, was auch krankhaft sein könnte und durch nen Besuch beim Gynäkologen auch geklärt werden könnte.

Aber wie es so ist.. Solange es nicht schlimm/nervig genug ist, ist man zu faul. 😬

Ansonsten hatten wir auch Sexualkunde im Bio-Unterricht, aber das war bei weitem halt nicht so gut und didaktisch gut geplant, wie durch die Sexualpädagogen.

Wobeiunsere Bio-Lehrerin in der 8. Klasse oderso, das auch witzig aufgezogen hat. "Nennt mal alle Begriffe, die ihr so kennt, egal ob wissenschaftlich oder alles andere als Wissenschaftlich".
Da kam dann auch direkt "Melonen, Fleischpeitsche, Titten, Schniedel" etc.
Dann haben wir diese Begriffe verwissenschaftlicht. Was meint "Titten" genau? Was meint "Fleischpeitsche" etc. Und diese Worte durften wir dann mit dieser Bedeutung dann auch so in der Klassenarbeit nutzen! :O Hat sich natürlich niemand getraut, weil die Eltern das ja unterschreiben mussten. Aber die Möglichkeit dazu zu geben etc hat viele (vor allem auch sonst "problematische") Schüler*innen sehr gut abgeholt und hat den Unterricht sehr aufgelockert.
 

Bonsai

Trippel-As
Beigetreten
03.10.19
Beiträge
297
Alter
20
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
Schalke 04
Lieblingsfarbe
natürlich: "blau und weiss"
Meine Mutter hat zum Glück nie ein Wort darüber verloren, mich zum Gynäkologen schicken zu wollen - ich war bis heute nie da und finde die dortigen Angebote für mich uninteressant.
Wäre das aber für den Schutz Deiner Gesundheit nicht mal sinnvoll?
Beiträge automatisch zusammengefügt:

:poop: Krass. Auf die Idee muss man erst mal kommen.
Na ja, die Dinger müssen ja auch passen. (y)
 
Zuletzt geändert:
TE
TE
DevilMayCare

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.065
B Bonsai Für mich ist es definitiv gesünder, mich so etwas nicht auszusetzen. Ich bin froh, dass man mir minderjährig so etwas nicht aufgezwungen hat. Jetzt ist's meine Entscheidung, da mein Körper und erpressen kann man mich auch nicht mehr mit Sachen wie "Dann darfst du nicht zum Pferd" 🤷‍♀️.
 

Bonsai

Trippel-As
Beigetreten
03.10.19
Beiträge
297
Alter
20
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
Schalke 04
Lieblingsfarbe
natürlich: "blau und weiss"
Das es für Dich definitiv gesünder ist, auf eine Vorsorge zu verzichten bezweifel ich. Das es bestimmt unangenehm ist, kann ich mir sogar als Mann vorstellen. Wenn ich mir vorstelle ich müsste vor meinem Arzt die Hose runterlassen und er befummelt mich. Also da gibt es angenehmere Dinge. Aber immerhin gibt es für euch Mädels ja inzwischen viele weibliche Gynäkologen. Meine Grossmutter musste noch zu einem Mann als Arzt.
 
TE
TE
DevilMayCare

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.065
B Bonsai Es wäre gegen meine Überzeugung und somit individuell ungesund - no chance to change my mind :p.
Ich gehe allgemein nie zum Arzt. Mir geht's gut und ich kann dazu befragt werden, was ich okay finde und was nicht und solange das so ist... Und für den Fall, dass das nicht so ist, gibt's ja auch Wege, seinen Wunsch geltend zu machen.
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.946
Alter
27
Ort
Nähe München
Ich find's irgendwie lustig, dass ausgerechnet ich dieses Thema von Stefan nun ins Mädchenforum fast identisch übernommen habe.
Finde ich voll ok. :)
, dass ausgerechnet ich
Find ich auch voll ok. :)

ausgerechnet
Finde ich als Mathematiker immer ok 😃 😄


Btw:
Anzahl der Gesamtstimmen 0
Klickt denn keiner auf die Umfrage? 😶
 

Stefan

Profi Poster
Beigetreten
03.10.19
Beiträge
1.045
Alter
16
Ort
Dortmund
Wenn ich mir vorstelle ich müsste vor meinem Arzt die Hose runterlassen und er befummelt mich. Also da gibt es angenehmere Dinge.
Klar. Aber das passiert bei ner sportmedizinischen Untersuchung auch. 🤷‍♂️
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.858
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Hab jetzt einfach "Schule" angeklickt, auch wenn es wohl nicht zwingend Bio war. An Sexualkunde in der Grundschule kann ich mich außer durch die Sexualpädagogen halt nicht erinnern. Aber die haben das Thema echt gut aufgezogen. Das war richtig gut!
 

Tinker

Trippel-As
Beigetreten
19.06.18
Beiträge
268
Gar nicht.

Bzw wenn war es nur so beiläufig, dass wir auf bestimmte Themen zu sprechen kamen, weil ich eine viel ältere Schwester habe - die mit gängigen Sachen wie Pille und Kondom verhütet hat. Begriffe die durchaus dann gefallen sind, vieles konnte ich mir dann zusammenreimen. Zwischenzeitlich hab ich ebenfalls mal die Pille genommen, in der Hoffnung das würde mein Brustwachstum anregen (Idee meiner Mutter). Zu Geschlechtskrankheiten wurde ich gar nicht aufgeklärt, wenn dann war das ein Thema das in der Schule sicher irgendwann mal aufgegriffen wurde, bezogen auf HIV. Dass es da noch andere virale und bakteriellen Sachen gibt hat mich sehr sehr viel später schockiert als ich selber gegoogelt habe.

Wenn ich drüber nachdenke haben mir die bravozeitschriften durchaus auch Mehrwert geboten, Dr. Sommer hat über so manches Thema geschrieben.
 
Zuletzt geändert:

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top