• #StayHome #BleibtGesund #nutzt die Corona-App #Masketragenistnichtuncool

Freundin geht mir langsam auf die Nerven? (1 Viewer)

Brendlolita

Anfänger
Beigetreten
04.05.20
Beiträge
12
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich habe dieses Jahr ein Mädchen kennengelernt, dass mit mir in der Klasse ist. Sie war am Anfang sehr witzig und wir haben uns super verstanden, alles war einfach gut. Dann haben wir uns auch mit ihrem Ex befreundet und sie hat sich dann von uns distanziert, wir haben mit ihr geredet und alles...
Bitte melde Dich an, um den Inhalt sehen zu können. Jetzt einloggen oder registrieren
 
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
2.152
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich finde es schade, wie ihr reagiert habt.

Ich selber bin auch pissend, wenn ich in Gruppenarbeiten hintergangen werde. Auch die Begründung "Du warst so komisch,d eshalb haben wir dich nicht gefragt/hatten keinen Bock auf dich" finde ich da nicht tröstlich.

Klingt ja schon so, als würde sie sich irgendwie beteiligen wollen, oder nicht?

Ich würde immer empfehlen miteinander und nicht übereinander zu sprechen.

Wie geht es dir dabei? Was würdest du dir wünschen? Und warum?
Was könnte sie sich wünschen?

In einer Situation 2 gegen einen.. Heikel, auch wenn ich euch auch durchaus verstehen kann.
 

Liam

Forenpapst
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
4.461
Ort
VIBCCA
Lass die freundschaft halt einfach ruhen, bis sie vllt von selbst drüber redet. Über manches mag man halt nicht selbst mit freunden reden, wenn man vllt selber nicht weiss woran man eigentlich mit einem prob ist.

Ausserdem, manche menschen haben halt einfach so phasen wo sie viel zeit für sich selbst haben müssen. Das können andere meist genausowenig verstehen, wie die, die es betrifft es erklären können. Ist eben so ein bauch gefühl das so wichtig wird wie der reflex zu atmen.

Wenn das bei deiner freundin der fall ist, muss man das einfach akzeptieren. Ich würd da nicht gross darauf etwas geben. Und wenn sie sich wieder mehr nach aussen orientiert, bezieht sie wieder in gemeinsame unternehmungen ein. Man muss das verhalten mancher freunde nicht verstehen, aber solange man sie noch freunde nennt, sollt mans einfach akzeptieren, weil sie womöglich einfach nur starken gefühlen oder eingebungen folgen, und wie schon gesagt, selbst keine erklärung dafür haben, nur das gefühl, dass es gerade richtig ist, so zu fühlen und diesem nachzugeben.

Wir menschen sind ohne ausnahme alle etwas eigenartig als individuen. Ihr ex hats wohl auch nicht verstanden, wenn ich das richtig aus deinem post herauslese.

Ich würde einfach abwarten, und, wenn es gerade mal passt, mit ihr darüber reden, ohne sie damit zu bedrängen. Man merkt es eigentlich ganz schnell, ob jemand darüber reden will oder nicht und über diese schiene auch, ob dieser jemand genau weiss um was es geht oder selbst einfach nur sein empfinden akzeptiert, ohne es gross zu hinterfragen.

Und wenn das der fall ist, akzeptierst du es einfach. Was bedeutet, den menschen als individuum zu akzeptieren.

Aber wenn du wirkliche probleme hast, dann sag es ihr und sieh, wie sie mit dieser indirekten kündigung umgeht. Persönlich würde ich es akzeptieren wie sie ist, eventuell abwarten, ob sie selber darüber irgendwann reden will und sonst mit ihr einfach da weitermachen, wo man freunde sein kann.

Ich habe selber freunde, die ich ab und zu eigenartig finde. Und ich wette, sie haben momente, wo sie das von mir denken. Kein grund sich gleich gegenseitig die freundschaft zu kündigen. Wenn man gemeinsam darüber spricht, und eine gewisse grenze für persönlichen freiraum nicht überschreitet, kann man locker befreundet bleien. Mit den einen mehr, als mit dem anderen.

Das ist eben menschlich. Man muss sich so halt auch verhalten.
 

Tinker

Trippel-As
Beigetreten
19.06.18
Beiträge
286
Ich habe auch einen Freund der total kühl und zwischenmenschlich etwas unbeholfen ist. Teilweise hatten wir schon so unterschiedliche Ansichten was Freundschaft bedeutet, dass ich darüber nachgedacht habe diese aufzugeben.

Nicht mal aus einem Streit heraus, ähnlich wie bei euch - aber irgendwie haben wir es trotzdem immer geschafft. Weil wir klarkommen wollten.
Klar könnte man auch immer schnell alles wegwerfen. ;)

Teilt euch gegenseitig mit wenn ihr euch auf Grund des Verhaltens gekränkt fühlt oder gefühlt habt, schließt aneinander nicht aus. Und fasst euch immer an die eigene Nase - euer Verhalten war nämlich auch nicht sehr kollegial. Das eigene Verhalten negativ anzupassen, nur weil sich jemand in der Quarantäne nicht gemeldet hat?! Ich hab in meinen Schulferien auch nie mit Freunden geschrieben, weil Schule Schule war und Zuhause Zuhause ist. Privat hat man manchmal vielleicht andere Freunde? Und du scheinst ganz klar auch nicht von ihr abhängig zu sein, dass es deine Reaktion rechtfertigt.

Macht klar wie und wo ihr zueinander steht.
 

Mitglieder, die dieses thema ansehen

Top