• Trete unserem Discord-Chat bei: https://discord.gg/ze9eSne
    Für Neuigkeiten rund um das Forum, unser Telegram News Kanal: https://t.me/joinchat/AAAAAEXiBgacpDt8dZtyjQ

Umfrage Konfirmation (1 Viewer)

Warum wurdet ihr Konfirmiert oder nicht

  • Wegen Glaube an Gott

    Stimmen: 1 14,3%
  • Nur wegen Geld

    Stimmen: 0 0,0%
  • Glaube Nicht

    Stimmen: 6 85,7%
  • Wegen Eltern , Verwandte

    Stimmen: 0 0,0%
  • Wegen anderem Glaube

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Gesamtstimmen
    7
  • Umfrage geschlossen .

hilko2002

Neuling
Beigetreten
12.01.19
Beiträge
9
Alter
16
Ort
Niedersachsen
Persönliches
Geschlecht
männlich
Mobiltelefon
LG
Lieblingsfarbe
Rot
Warum habt ihr euch Konfirmieren lassen oder warum nicht
Ich habe mich wegen dem Glauben entschieden weil wer hat sonst die Welt erschaffen und die Welt .

viele Freunde von mir sagen sie haben sich nur Konfirmiert

wegen dem Geld oder wegen Eltern .

Wie war es bei euch ?
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.188
Alter
26
Ort
Nähe München
Heißt ja nur bei den Evangelischen Konfirmation, oder?
Bei den Katholiken Kommunion (um die 3. Klasse rum) und Firmung (um die 8. Klasse oder so).
 
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.516
Ich habe mich nicht konfirmieren lassen und nicht eine Sekunde an dieser Entscheidung gezweifelt. Meiner Familie war das auch sehr recht so. Meine Eltern sind aus der Kirche ausgetreten und ich bin auch absolut nicht gläubig.
 

eXTA

Profi Poster
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
1.443
Alter
28
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 5
Lieblingsfarbe
blau
Weil nix kirchliches Zeug in der Familie.
Hieß also Jugendweihe
 

Amphiphilie

Kaiser
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
715
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich bin nicht getauft und nicht konfirmiert. Ich glaube auch an keinen Gott im christlichen Sinne.

Ne damalige Freundin hat sich aus ausschließlich finanziellen Gründen konfirmieren lassen und hat die ganze Zeit über den Konfa-Unterricht und den christlichen Glauben gelästert. Fand ich nicht gut, hab es ihr auch oft genug gesagt.

Aber die Macht des Geldes ist halt verlockend.
 
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.516
Getauft wurde ich (leider).
Jedenfalls war mir direkt klar, dass ich meine Zeit lieber mit meinen Tieren und Büchern verbringe, statt sie mir durch diesen Unterricht nehmen zu lassen und mich mit ungewollten Leuten zu umgeben. Ich dachte mir auch, dass der finanzielle Anreiz für mich keine Rolle spielt, da ich schon ein tolles Pony mit viel Zubehör, viele Bücher und Spielsachen habe und quasi keinen Wunsch mehr offen hatte. Selbst den Führerschein dürfte man mir damals schon versprochen haben und wie ich mich kenne, hätten Faulheit und ehrliche Ablehnung immer gesiegt.
 

Ines112

Profi Poster
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
1.193
Ort
Rattenfängerstadt
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Also ich wurde zwar getauft aber nicht Konfirmiert.
Und zwar weil ich schon immer eig Zweifel an den Geschichten der Kirchen hatte und auch vieles für mich generell in Frage stelle u. kritisch Hinterfrage. Ich war aber auch, aus Neugier, einige Zeit beim Konfirmandenunterricht, um das alles genauer kennenzulernen und denen die Chance zu geben, mit Fakten ihre Geschichten zu belegen und Fragen klipp und klar zu beantworten, was sie nicht konnten und ich zügig als querulantische Aussenseiterin denn so recht allein dastand. Der endgültig Ausschlaggebende Punkt, für meinen Rückzug aus der Kirche und dem allen, war der Tod und die Beisetzung meines ersten Freundes, die für den Himmelskomiker dann zu seinem persönlichen Fiasko wurde, durch die Schwester, deren Freund und in erster Linie mich, die dann Wutentbrannt dem Pastor zügig das Weiterreden verbot, mit seinem schwülstigen gelaber und dann, mit Hilfe der anderen beiden, wir was zum Verstorbenen sagten, vor der Trauergemeinde. Auch liessen wir 2 aus seiner Klasse/Schule und ne Lehrerin zu Wort kommen, was vorher schon so mit denen abgesprochen wurde, aber vom Pastor kategorisch für uns alle im Vorfeld abgelehnt wurde. Die Zeremonie am Grab lief dann auch so ab, wie wir uns, als Familie & Angehörige, das vorstellten (incl Musik und Grabbeigaben) und nicht wie es das nüchterne Kirchliche Protokoll so vorgibt. Der Pastor durfte dann noch die Sakramente verteilen und kurz was sagen, das wars für den dann aber auch schon gewesen. Später gabs dann zwar noch Diskussionen mit dem, aber war mir und den Anderen ziemlich egal, weil wir hatten es so ausgerichtet, wie es der Verstorbene gemocht hätte, seinem Wesen u. so entsprach und uns in den Sinn kam.
Danach bin ich noch einmal zum Konfaunterricht gegangen, hab meine Sachen da gepackt, noch kurz meine Meinung über das alles mit Glaube, keine Fakten und Heuchelei Kundgetan, ne längere Diskussion mit dem Pastor gehabt, die er verlor und das wars für mich dann endgültig gewesen, mit der Gewinnorientierten, Scheinheiligen Firma Kirche, die in jeden Dorf ne Filiale unterhält.
 

Panda2001

Gott
Beigetreten
15.06.18
Beiträge
2.006
Alter
18
Persönliches
Geschlecht
männlich
Ich hab und hatte bisher noch nie etwas mit der Kirche am Hut. Bei uns nennt sich das Jugendweihe 😃
 

Amphiphilie

Kaiser
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
715
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Panda2001 Panda2001 was ist denn die Jugendweihe genau? Was macht man da? Wer veranstaltet das?
 

eXTA

Profi Poster
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
1.443
Alter
28
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 5
Lieblingsfarbe
blau
Bei uns war es die Schule, wenn ich mich recht entsinne.
Halt mit kurzer Feierlichkeit und essen und Foto machen
 

Amphiphilie

Kaiser
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
715
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Aber was muss man da leisten..?

Also bei ner Konfirmation muss man ja irgendwie das Vater Unser lernen, das Glaubensbekenntnis, die 10 Gebote und so einen Tüddelkram und dann x Gottesdienste besuchen..
 

eXTA

Profi Poster
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
1.443
Alter
28
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 5
Lieblingsfarbe
blau
öh nix, wenn ich jetzt nicht völlig daneben liege. ist halt schon knapp 15 Jahre her :D
 

Tinker

As
Beigetreten
19.06.18
Beiträge
173
Hab es damals ehrlich gesagt nur wegen dem Geld gemacht.

War kein schönes Fest für mich.

Dadurch, dass ich den Konfiunterricht im Internat nehmen musste aber die Konfirmation extern stattfand, kannte ich halt niemanden. Zwei der Schülerinnen traf ich 2 Jahre später in meinem damaligen Ausbildungsgang wieder. War ein lustiger Zufall.
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.188
Alter
26
Ort
Nähe München
Für mich hat Kommunion und Firmung genau wie der Religionsunterricht in der Schule einfach dazugehört, auch wenn ich nicht gläubig bin^^
Das Geld war natürlich ein netter Nebeneffekt :p
 
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.516
Ich habe in der 9. Klasse Religion abgewählt. In der Zwischenzeit konnte ich dann mal guten Erdkundeunterricht in einer anderen Klasse erleben und mit einer anderen Abwählerin ungestört Zettel schreiben.
 

Amphiphilie

Kaiser
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
715
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich habe in der 9. freiwillig "praktische Philosophie" gewählt..
Was daran praktisch war, weiß ich bis heute nicht. Auch sind sämtliche Sachen schief gelaufen, sodass ich da dann nur ne 3 im Zeugnis hatte, weil die schwer gewichtetste Arbeit eine 5 war... Weil meine bezaubernde Gruppenpartnerin absolut nischt gemacht hat, die Abgabe boykottiert hat etc.
Damals war ich mündlich auch nicht gut. Ich konnte mich eigentlich nur freuen, dass ich durch argumentieren bei der Notenbesprechung und die anderen Leistungen halbwegs glänzen konnte.

Aber diese Erfahrung stört mich auch heute noch, wenn ich dran denke.
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.188
Alter
26
Ort
Nähe München
Religion konnten wir nicht abwählen. Entweder Religion oder Ethik musste man machen.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top