• Trete unserem Discord-Chat bei: https://discord.gg/ze9eSne
    Für Neuigkeiten rund um das Forum, unser Telegram News Kanal: https://t.me/joinchat/AAAAAEXiBgacpDt8dZtyjQ

Animes (1 Viewer)

Lime

Profi Poster
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
1.246
Freunde der japanischen Bewegtbildkunst, was sind eure Favouriten?
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.600
Ich habe vor Jahren mal Summer Wars geschaut und fand diesen Anime ganz gut :).
 

Klappspaten95

MT Unterstützer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
391
Alter
25
Ort
Thüringen
Persönliches
Geschlecht
divers
Lieblingsfußballclub
Bolzplatzgruppe Sternburg Export
Mobiltelefon
Toaster
Lieblingsfarbe
ultramarinblau
Lieblingszahl
666
Auweia da könnt ich tatsächlich ne Menge zum besten geben... meine persönliche Nummer 1 ist Overlord. Erste Staffel richtig richtig gut. Platz 2 One Punch Man, Platz 3 Attack on Titan. weitere sehr gute: Evangelion (guckt die Filme nicht die Serie), Parasyte, Full Metal Alchemist Brotherhood, Assasination Classroom. Habe zwar schon viel mehr gesehen, aber die sind mir grad so eingefallen.
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.501
Alter
26
Ort
Nähe München
Bin nicht so der Anime-Fan. Ab und zu kann man sich das schon anschauen, wenn bei jemanden mitschaut^^
Aber aus eigenem Antrieb reizt mich kein Anime-Serie. Einer aus meiner alten Schule hat mal versucht, mich dafür zu begeistern (sogar mehrmals), aber hat nicht geklappt :x
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.261
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Heut zu Tage gucke ich eigentlich kein bis kaum Anime mehr. Wenn dann mal nen Anime-Movie, keine Serien.

Damals habe ich besonders gerne geguckt:
Elfen Lied und Wolfs Rain. Mit den beiden hab ich gefühlt angefangen, wobei ich von Elfen Lied anfangs nur verstört war und dann durch Wolfs Rain richtig begeistert war, sodass ich mir auch den Manga davon gekauft habe. Von Elfen Lied hab ich auch alle Bände. ^^'

Später wurde mir durch Freunde dies und das gezeigt. Gantz (fand ich scheiße) und noch andere, keine Ahnung mehr von den Namen.

Ich gucke gerne in die Richtung Fantasy/Folklore, also Geschichten aus dem Shinto und Mythen etc.
-Natsume Yuujinchou (Serie über Yokai, sehr witzig und niedlich gemacht)
-Jigoku Shoujo (Ein Pakt mit dem Totengott, einzelne abgeschlossene Folgen einer Serie. Menschen wollen jemanden umbringen (meist Motiv Rache), doch um ein anderes Leben auszulöschen muss man ein Leben geben (die Menschen müssen ihr eigenes Leben geben/sich aufopfern, ist ihnen aber meist nicht so bewusst)
-Inari, Konkon, Koi Iroha (Spielt am Berg der Fushimi Inari Taisha, da war ich selber schonmal und geht halt um die ganzen Gottheiten des Shintos)
- Mushishi (hab ich nur wenige Folgen gesehen, weiß ich nicht, schon nett und interessant anzuschauen, aber richtig überzeugt hat es mich nicht)

Filme:
-Hotarubi no mori e (für mich sehr kitschiger Film, Schlagworte: Sommerferien, Yokai, Drama)
-Prinzessin Mononoke (einer der besten Studio Ghibli Filme!)
-Pom Poko (eigentlich nichts für Europäer, Film zieht sich recht gut un die Länge beim gucken. Geht um die Expansion Tokyos und die Zerstörung der umliegenden Ländereien, die Marderhunde (Tanuki) versuchen sich dagegen auf witzige Art und weise zu wehren (halt nach guter Tanuki-Manier). Wer die Geschichten um die Tanuki mag und um ihre für Nicht-Japaner verstörende Fähigkeit weiß, für den ist der Film niedlich und empfehlenswert. Wer sich weder für Gesellschaftskritik noch an Tanuki interessiert, für den ist dieser Film wohl ganz und gar nichts. :D)
-Pokemon Filme (Die Serie ist Kult, aber die Filme finde ich überwiegend echt ganz gut!)
-alle anderen Ghibli Filme (Ghibli ist einfach immer wieder gut, tolle Musik, tolle Bilder)
 

Liam

Ultra Spammer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.262
Ort
VIBCCA
La Tortue Rouge von 2016
Int. belgische Auftragsarbeit von Ghibli
nach einer Idee von Michaël Dudok de Wit

manche sagen es sei kein typisches anime movie.
ich zähls trotzdem dazu, weil Ghibli typische details
von Ghibli filme miteinfliessen liess. muss man halt
genauer hinschauen.

der film kommt ohne worte aus, kann einen franko-belgischen
zeichenstil nicht ganz verbergen und ist meiner meinung nach
animationstechnisch und dramaturgisch gut umgesetzt.

eine fantasy castaway geschichte, die vor allem durch bilder und
alltagsgeräusche auf einer Insel irgendwo abseits im meer erzählt
wird und zuweilen sehr alltäglich daherkommt, und sich dramatisch
über ein verheerenden sturm zuspitzt. was auf so kleinen insel halt
mal passieren kann.

1578807974863.png
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top