Abiprüfungen in 3 Wochen (1 Viewer)

collinsfan

Kaiser
Beigetreten
28.05.18
Beiträge
520
Alter
18
Ort
Stadt in Nordbayern
Persönliches
Geschlecht
weiblich
In knapp 3 Wochen, nach den Osterferien, beginnen die Abiprüfungen und ich hab irgendwie Angst. Ok. Ich denk ich hab gut gelernt und die anderen meinen das auch aber trotzdem hab ich ein flaues Gefühl im Magen. Mein Freund schreibt Abi mit mir zusammen und sagt mir immer das wir das hinbekommen...
Bitte melde Dich an, um den Inhalt sehen zu können. Jetzt einloggen oder registrieren
 

noerdfreak

Grünschnabel
Beigetreten
07.06.18
Beiträge
62
Alter
19
Persönliches
Geschlecht
männlich
Ich hatte das Gleiche bei der Zwischenprüfung. Geholfen hat, dass ich mir erst garkeine Gedanken gemacht habe und dann die letzte Woche nur aus Schlaf, Ausbildung und Lernen bestand. Ich würde aber nicht sagen, dass sowas eine gute Note garantiert
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.775
Alter
27
Ort
Nähe München
Das flaue Gefühl im Magen ist normal.
Hab ich auch heute noch vor jeder Prüfung xD Oder auch so mal...
Nimmt mit immer enger werdem Zeitfenster zu und verschwindet erst irgendwann danach, bzw. flacht ab. Zumindest ist das bei mir so.

Mach dir klar, was du bisher geleistest hast. Wenn du bisher eh ganz gut Noten hast, ist es ja im Prinzip egal, was in den Prüfung so rauskommt. Der Abschluss ist dir quasi schon sicher.
Da du ja aber nicht alles vergessen hast, wird schon nicht der schlimmste Fall eintreten.
Mit dem Lernen nicht übertreiben, aber auch nicht auf Null stellen.

Wer bei sowas kein flaues Gefühl hat, dem ist einfach alles egal, meiner Meinung nach. Auch nicht gerade die beste Einstellung 😶
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.646
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich habe auch genau die Woche nach Ostermontag meine Prüfungen.
Ich mache mir momentan auch panik, weil ich nicht so lernen kann. Ich sitze hier vor dem ganzen Stoff der letzten 3 Jahre und denke mir "scheiße, keine Ahnung".

Aber ich habe die letzten Jahre immer gute Noten geschrieben und bin auch gut vorbenotet. Also was soll eigentlich passieren?
Wenn ich ne 6 schreibe, was quasi unmöglich ist, bekomme ich ne 4 im Zeugnis.
Ne 4 ist sehr abwägig, aber durchaus möglich, dann bekäme ich ne 3 im Zeugnis.

Ich versuche jetzt einfach nochmal Sachen anzugucken, die ich noch nicht so verstanden habe, oder halt als unwichtig abgetan habe.
 

Hutch

Meet-Teens Beauty King 2019 | Mod auf Lebenszeit
Teammitglied
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
883
Alter
22
Ort
Sachsen-Anhalt
Klar, das ist normal, dass man aufgeregt ist. Wichtig ist aber, dass du dich da nicht verrückt machst. Mir ging's so, sobald ich drin saß, war alles gut und ich konnte konzentriert arbeiten. Vor der mündlichen Prüfung hatte ich ein wenig mehr Bammel, aber wenn man freundlich ist und sich nicht aus der Ruhe bringen lässt (und vor allem genug zu sagen hat), ist das auch alles gut machbar. :)

Keine Panik schieben, ihr schafft das! Und viel Erfolg schonmal! :)
 

Klappspaten95

MT Unterstützer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
432
Alter
25
Ort
Thüringen
Persönliches
Geschlecht
divers
Lieblingsfußballclub
Bolzplatzgruppe Sternburg Export
Mobiltelefon
Toaster
Lieblingsfarbe
ultramarinblau
Lieblingszahl
666
ich hab nicht gelernt, hab mein abi trotzdem hinbekommen ;) wenn du deine ausbildung studium dann hinter dir hast, interessiert dein abi eh keinen mehr. mach dir nicht son kopf grad wenn du wirklich gelernt hast packst du das.
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.646
Persönliches
Geschlecht
weiblich
"gar nicht lernen und es trotzdem schaffen" würde ich aber definitiv nicht jedem raten. Man kennt sich ja selber.

Vor allem nicht, wenn man Ansprüche an sich und seine Leistung hat und was konkretes vor hat (z.B. ein gewissen Schnitt für ein Studium).
Klar, auch wenn man den Schnitt nicht erreicht und studieren will, kann man mit Wartesemestern reinrutschen, ist auch kein Ding. Aber dauert halt.
 

Liam

Ultra Spammer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.903
Ort
VIBCCA
ich hatte 14 tage mockups und gut abgeschnitten. viel muss ich für die prüfungen wohl nicht mehr nachholen, denk ich. aber tests haben mich eh nie aus der ruhe gebracht. bei meiner freundin letztes jahr war das anders. ein falsches wort, und sie explodiert, beschrieb sie ihr vater. konnte ich dann teilweise selbst noch miterleben.
 

Klappspaten95

MT Unterstützer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
432
Alter
25
Ort
Thüringen
Persönliches
Geschlecht
divers
Lieblingsfußballclub
Bolzplatzgruppe Sternburg Export
Mobiltelefon
Toaster
Lieblingsfarbe
ultramarinblau
Lieblingszahl
666
"gar nicht lernen und es trotzdem schaffen" würde ich aber definitiv nicht jedem raten. Man kennt sich ja selber.

Vor allem nicht, wenn man Ansprüche an sich und seine Leistung hat und was konkretes vor hat (z.B. ein gewissen Schnitt für ein Studium).
Klar, auch wenn man den Schnitt nicht erreicht und studieren will, kann man mit Wartesemestern reinrutschen, ist auch kein Ding. Aber dauert halt.
stimmt schon, aber er soll sich bewusst machen, dass das abitur nur ein papier ist. damit hast du keinerlei befähigung für irgendeinen beruf. es ist nur eine zulassung zur hochschule. die prüfungen sind schwer, um die spreu vom weizen zu trennen, was viele vergessen (besonders politiker). wenn er es nicht schafft geht die welt nicht unter. das abi ist nur dazu gut, dass du dann ohne weiteres jeden weg gehen kannst, sofern du weißt welchen
 
TE
TE
collinsfan

collinsfan

Kaiser
Beigetreten
28.05.18
Beiträge
520
Alter
18
Ort
Stadt in Nordbayern
Persönliches
Geschlecht
weiblich
das abi ist nur dazu gut, dass du dann ohne weiteres jeden weg gehen kannst, sofern du weißt welchen
Welchen Weg ich danach gehe weiß ich leider immer noch nicht.
Mein Freund und ich wollen über die Ostertage eine Pause beim lernen machen. Er ist bis Samstag verreist aber danach wohnt er über Ostern bei uns.
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.646
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lernpausen sind eh wichtig.

Ich mache es momentan so, dass ich mir ein gewissen Thema anschaue, mir auch wichtiges nocheinmal aufschreibe. Dann mache ich Pause, gucke mir danach dann ein neues Thema an. Mache Pause.
Dann versuche ich das erste Thema wieder im Gedächtnis zu reaktivieren. Wenn es noch da ist, brauche ich es mir nicht weiter angucken.

Bei uns ist die Prüfung halt so, dass man gut assoziativ arbeiten kann. Es muss nicht alles im aktiven Gedächtnis sein. Es ist nicht "Schreiben sie was zum Thema XY" sondern viel eher "Du hast das Problem X" Analysiere, setze Ziele, formuliere Handlungsansätze.
Das ist ganz gut.
Dazu gibt es dann einen gewissen Erwartungshorizont mit vielen Punkten, wo die Lehrer sagen "Dazu könnte man was schreiben" und wenn man davon nen gewissen Prozentsatz von erfüllt, hat man eine 1. Und das sind keine 100%, die dafür nötig sind.
Das finde ich sehr beruhigend.
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.646
Persönliches
Geschlecht
weiblich
collinsfan collinsfan was meinst du damit? Also in der Prüfung stehen die Themen nicht vorgegeben. Und die Lehrer sagten halt vorher "Nun, die Themen sind klar. Alles, was wir halt so gemacht haben. Und insbesondere, das letzte halbe Jahr."
Wobei wir da in Lernfeld 3 nur Jugend gemacht haben, aber die (früh-)kindliche Entwicklung auch definitiv drankommen wird in mindestens einer der Prüfungen.
 

eXTA

Gott
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
2.310
Alter
29
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 7 Pro
Lieblingsfarbe
blau
Wichtig ist der Mut zur Lücke. :D
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.646
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Erste Prüfung hinter mir. Ganz netter Fall, allerdings richtig bescheidene Aufgabenstellung.

Ich hätte zu allem möglichen was schreiben können... Nur nicht zu Erziehungsstilen nach Baumrind... Wir haben 4 verschiedene Modelle von Erziehungsstilen besprochen. Alle waren irgendwie sehr ähnlich.. Als könnte ich die unterscheiden.

Nun. Bisschen was richtiges war scheinbar dabei. Bisschen sehr falsche Bezeichnungen zum Teil, aber immerhin richtige Erklärungen. Also man weiß/versteht, was ich meine. Mir jetzt scheißegal, ändern kann ich es eh nicht mehr.
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.646
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Morgen kommt eine, das ist mehr mein Themengebiet. Und am Freitag wird es absolut scheiße oder halbwegs gut.

Immerhin bin ich ganz gut vorbenotet. Und ich schreibe einfach viel, dann müssen die Lehrer halt viel lesen.. Entweder ist es Stuss oder gut. Wobei... Heute hab ich 13 Seiten + 2 Kladde geschrieben. Einige andere haben 22 oder gar 26 Seiten geschrieben.. Da frag ich mich, in welcher Zeit sie das gemacht haben... ._.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top