• Hallo, leider ist aufgrund eines technischen Problems seitens Strato die Datenbank korrupt gewesen. Auch jene aus dem Backup. Wir konnten nun erfolgreich ein Backup vom 11.07. einspielen und entschuldigen uns, denn die Backupstrategie werden wir nun anders aufbauen und uns nicht allein auf strato verlassen ;)
  • Trete unserem Discord-Chat bei: https://discord.gg/ze9eSne
    Für Neuigkeiten rund um das Forum, unser Telegram News Kanal: http://frer.es/meetteensnews

meet-teens.eu

Lime

Kaiser
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
546
#1
Ehemaliger Thread von Buechlein:
Bei dieser sommerlichen Hitze hab ich die perfekte Süßigkeit für euch, die nur ein kleines bisschen Vorbereitung benötigt. (Und eine Küchenmaschine/Mixer/Blender/was auch immer.)

Zutaten:


  • 2 tiefgefrorene Bananen (einfach am Vortag ein paar Bananen in Scheiben schneiden und einfrieren)
  • eine Dose Kichererbsen
  • Schokostreusel oder kleine Schokostückchen oder so
  • etwas Vanille-Extrakt oder Vanillezucker (wenn ihr Zucker nehmt, dann nehmt weniger Honig/Agavenektar)
  • 2-3 gehäufte EL Honig oder Agavenektar
  • 1-2 gehäufte EL Erdnussbutter



Zubereitung:

Wenn die Bananen noch nicht vorbereitet sind: Erstmal die Bananen einfrieren. Am nächsten Tag kann es dann weitergehen. Wir persönlich haben aber immer tiefgefrorene Bananen da, weil man daraus heftig leckere Sachen machen kann. (Wenn man Bananen mag.)

Holt die Bananen aus der Tiefkühltruhe und packt sie in den Mixer. Mixt kurz, bis sie eine schneeartige Konsistenz kriegen (lasst sie nicht zu einer cremigen Masse werden, sonst klappt es nicht). Sie sollten sich jetzt mit den Händen in kleine Bällchen formen lassen. Packt die Bällchen auf einen Teller (am besten mit Folie, damit sie später nicht so am Teller kleben) und stellt sie nochmal in die Tiefkühltruhe.

Jetzt wird der Cookie Dough gemacht:
Alle restlichen oben gegebenen Zutaten kommen in den Mixer (ihr müsst den nicht auswaschen, ist nicht schlimm, wenn da Bananenreste drin sind). Außer den Schokoflocken, die mischt ihr nach dem Mixen mit einem Löffel dazu.
Weil unser Mixer ziemlich alt und schlecht ist, musste ich ziemlich oft mit einem Spatel an den Seiten des Gefäßes entlangfahren, damit auch alles gemixt wird. Es sollte wirklich eine gleichförmige Masse werden, nicht mit Kichererbsenstückchen drin.

Jetzt wird beides zusammengebastelt: Holt die Bananenbällchen aus dem Kühlschrank. Seid schnell, damit die euch nicht wegschmelzen. Umschließt jedes Bällchen mit etwas Cookie Dough, sodass die Bananenfüllung nicht rausguckt.

Nun kommt das Ganze nochmal kurz in die Tiefkühltruhe, damit der Cookie Dough etwas fester wird. Aber nicht zu lange, 10 Minuten reichen.



Fertig.
Ich weiß, das klingt etwas kompliziert, aber wenn man es erst mal gemacht hat,
merkt man, dass es tatsächlich simpel war und es lohnt sich! Und es ist nicht mal so ungesund wie herkömmliche Süßigkeiten.



Mögliche Abwandlungen:
Wer nicht auf Bananen steht, kann vielleicht für die Füllung anderes Tiefkühlobst nehmen, zum Beispiel Beeren. Hab ich aber nicht ausprobiert.



Achja, noch eine Anmerkung: Nein, es wird nicht nach Kichererbsen schmecken.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thread ansehen (Mitglieder: 1, Gäste: 0)

Top