Perfekte Weihnachten..? (1 Viewer)

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
4.408
Früher sah meine Meinung zu Weihnachten noch ganz anders aus. Ich vermisse es, stundenlang mit meinen Eltern neue Spielsachen aufzubauen oder neue Spiel zu spielen und natürlich am 1. Weihnachtstag bei meinen Großeltern mit ein paar Verwandten zu essen. Dieser gesellige Aspekt fehlt und ist nicht zurückzubringen. Wenn das noch gegeben wäre, hätte ich sicherlich nicht den Entschluss getroffen, es immer mehr ignorieren zu wollen. Falls ich nur mit meinen Eltern gemütlich essen möchte, dann kann ich das ohnehin auch ohne Weihnachten tun :). Dafür brauche ich keinen Kalender, keine Dekoration (am besten noch welche, die den Stromverbrauch in die Höhe schießen lässt) und für mich müssten auch keine Bäume gezüchtet und geschlagen werden. Wenn ich für meine Eltern bzw. meine Mutter und ich für meinen Vater eine Kleinigkeit finde(n) werde(n) zum Verschenken, dann ist das gut. Und wenn nicht, dann ist es das auch. Ich bin dieses Jahr sowieso einfach nur froh, dass mein Pony, das ich schon mehr tot als lebendig daliegen gesehen habe, wohlauf ist und dass meine Eltern es ermöglichen, dass es seniorengerecht und teuer versorgt werden kann.
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
4.408
Meine persönliche Prognose für uns hier dieses Jahr: Man verzichtet auf das gemeinsame Essen, weil man sich den Rest des Jahres über schon genug auf den Keks gegangen ist. Man wünscht sich nur mehr persönlichen Freiraum, sonst nichts.
Im besten Fall isst man halt doch zusammen und versucht, Streitigkeiten, die es definitiv vermehrt geben wird, zu verdrängen. Glücklich wird man dabei wohl kaum sein.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top