• Trete unserem Discord-Chat bei: https://discord.gg/ze9eSne
    Für Neuigkeiten rund um das Forum, unser Telegram News Kanal: https://t.me/joinchat/AAAAAEXiBgacpDt8dZtyjQ

Sammlung lebensprägender Ereignisse (1 Viewer)

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.188
Alter
26
Ort
Nähe München
Hallo


Carlie und Hannah Devil haben im alten Forum an der Idee gefeilt, einen Thread zu erstellen, in dem man prägende Ereignisse seines Lebens mit anderen teilen kann. Prägende Ereignisse...
Bitte melde Dich an, um den Inhalt sehen zu können. Jetzt einloggen oder registrieren
 

Liam

Gott
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.185
Alter
19
Ort
VIBCCA
soviel gibt es da gar nicht zu schreiben.

Vor ein paar jahren war ich auf austausch im Reich des Brexits. 9. Jahrgang

In diese Zeit fiel, dass neuntklässler zu ihrer ersten karriere beratung mussten. Es ging um das, was man für die zukunft beruflich machen möchte, wo man leistungs-mässig steht, und was man eben in der zehnten für fächer und externe optionen wählt, um dem ziel näher zu kommen, beziehungsweise ob das ziel realistisch ist.

Und wenn ja, ob man es direkt ansteuern kann oder eine längere zeitliche distanz in kauf nehmen sollte, in der man über andere wege zum ziel kommt, etwa durch eine vorherige berufliche qualifikation, einhergehend mit qualifizierten college-kursen.


All solchen kram.


Ich wurde gefragt, ob ich auch daran teilnehmen will, was für mich kein Muss war, denn ich war nur austauschschüler. Aber um eine erfahrung reicher zu werden, hab ich mit einem der counselor gesprochen.

Einem ziemlich engagierten typen, wie es sich herausstellte.
Oder er hatte nicht sehr viel zu tun in seinem beruf.


Nach dem ersten gespräch gings zu irgendwelchen tests zum schulpsycholgen. danach gab es ein gespräch mit psychologen und counselor, wo man mir vorschlug, am IB-programm einer entsprechend dafür geeigneten schule teilzunehmen. Als grundlage dienten meine angaben beim ersten gespräch, dass ich später mal im ausland studieren wolle ... auch das mein vater, weil er selbst diesen weg gegangen ist, das unterstützen würde.

Tolle perspektiven waren das. Danke für das gespräch.


Aber es kam zu einem 3. gespräch, wo ich fast vergass meinen mund zu schliessen. Der berater hatte eine schule in Deutschland ausgemacht, die eine angegliederte Internationale Schule mit IB hatte. Er hatte sogar mit den leuten da gesprochen und herausgefunden, dass ich dort wenigstens für ein schuljahr unterkommen könnte ... vorausgesetzt ich fände dann eine andere Schule mit IB, wo ich meinen Abschlussmachen könnte.

Alles in allem sehr eine sehr verwirrende zeit.

Danach gab es ein hin und her telefonieren mit meinen vater, ich kam zurück nach d-land, stellte mich bei der neuen schule vor, die ich im neuen schuljahr auch besuchte, und von der ich dann eine empfehlung an eine andere schule erhielt ...

... und die befand sich in Kanada.

Es gab bis dahin gefühlte tausend und mehr diskussionen, ob nicht eine europäische genauso gut wäre, nach vielem hin und her und prospekte wälzen, online schulen checken blieb eine private schule im westlichen zipfel Kanadas über ... beste lage auf einer insel an einem see und mit nur 200 schülern bevölkert aber mit rund um die uhr betreung durch die dorm eltern und auch den lehrern.

Und als i-punkt beschloss mein vater, dass wir die Sommerferien über eine tour durch die USA machen, um mich am Ende bei meiner Schule abzuliefern. Als Bonus wurde meine Freundin eingeladen mit zu kommen. zu dem Zeitpunkt hatten wir uns real nur alle 2-3 monate sehen können.


kurz gesagt, mit 15 hatte ich eigentlich nur die vage vorstellung, irgendwann mal irgendwo im ausland zu studieren, wie es mein vater tat. durch das zusammentreffen mit diesem counselor, wurde daraus bald ein schon eher konkretes ziel.


tja, aber für diesen sommer 2017 war das prägendste ereignis, mit familie und freundin zusammen zu sein. meune freundin und ich teilten uns immer ein zimmer, waren ganz ein pärchen, und hatten unsere streitereien, schmollzeiten, auszeiten und versöhnungen.

und sind immer noch zusammen.

und vielleicht wäre das alles nicht so gekommen, hätte ich nicht mit diesem berater gesprochen. das hat etwas von diesem chinesischen schmetterling und den sturm, den sein flügelschlag am anderen ende der welt entfacht.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top