Was tun gegen Allergien? Eure Erfahrungen (1 Viewer)

visitora

Anfänger
Beigetreten
02.10.19
Beiträge
17
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Hallo an alle. Hat jemand von euch auch eine Pollenallergie zurzeit und eine genauso verstopfte Nase wie ich? Was hilft denn euren Erfahrungen nach gegen solche Allergien? Ich habe jetzt schon öfters von Antihistaminika gehört, die am besten bei starken Allergikern helfen sollen. Nehmt ihr sowas...
Bitte melde Dich an, um den Inhalt sehen zu können. Jetzt einloggen oder registrieren
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.642
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Meine Mutter hat sich gegen Birke desensibilisieren lassen, womit auch die Kreuzallergien abgeschwächt wurden.

Ich hab lediglich ne vermutete Allergie. Huste halt teilst extrem zur Blüherzeit. Gerade jetzt gut. 😅
 

Zwerka

Grünschnabel
Beigetreten
30.07.19
Beiträge
55
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfarbe
Schwarz
Lieblingszahl
5
Eine Desensibilisierung sollte man aber nicht gleich machen. Das ist dann eher der letzte Schritt, den man versuchen sollte wenn bis dahin nichts hilft. Davor sollte man schon auch noch andere Dinge ausprobieren. Zuerst mal mit natürlichen Mittel wie Alleovite versuchen. Natürliche Mittel haben normalerweise keine Nebenwirkungen und sind besser verträglich. Dann geht es zu den weiteren Antihistaminika. Die können teilweise starke Nebenwirkungen haben, müssen das aber nicht. Dann muss man abwägen was besser ist. Entweder verstopfte Nase oder beispielsweise Müdigkeit, Schwindel oder Kopfschmerzen.
Also ich würde da eher empfehlen Schritt für Schritt sich zu steigern.
Hast du denn bis jetzt nichts gegen deine Pollenallergie gemacht?
 

eXTA

Gott
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
2.281
Alter
29
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 7 Pro
Lieblingsfarbe
blau
Sowas simples wie 1x mehr Duschen hilft auch etwas
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.642
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Insbesondere Bettwäsche, aber auch alle andere Wäsche drinnen ggf. im Trockner trocknen und nicht draußen. 🤔
 
TE
TE
visitora

visitora

Anfänger
Beigetreten
02.10.19
Beiträge
17
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Danke für eure Antworten.

Amphiphillie, was heißt denn desensibilisieren lassen? Darunter kann ich mir nix vorstellen…was macht man denn da? und ja, Hustenanfälle möchte ich zurzeit auch eher vermeiden :‘D

Zwerka, ja ich würde es dann auch eher mal mit so natürlichen Mitteln probieren. Das hört sich finde ich schon mal gut an…denn ich möchte jetzt auch keine Nebenwirkungen spüren. Und naja, ich habe schon versucht, etwas zu machen, aber bis zu diesem Jahr war es nie so schlimm…ich habe halt öfters die Klamotten gewechselt und mich immer vor dem Schlafen gehen geduscht und nur abends gelüftet…In der Wohnung ist es daher recht gut, aber draußen eben nicht so…nimmst du denn auch solche Mittel?

Einen Trockner habe ich leider nicht, aber die Wäsche trockne ich sowieso drinnen…
 

Zwerka

Grünschnabel
Beigetreten
30.07.19
Beiträge
55
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfarbe
Schwarz
Lieblingszahl
5
Desensibilisierung heißt, dass du dir über mehrere Jahre immer wieder Spitzen holst, die dich gegen den jeweiligen Stoff immun werden lassen. In kleinen Dosen werden die dann die Pollen gespritzt und dein Körper lernt dann dagegen anzukämpfen. Bis er es letztlich von alleine kann.

Ich brauche zum Glück nicht so aufpassen, ich habe keine Allergie. Aber eine gute Freundin hat auch eine Pollenallergie, von ihr kenne ich es wie sie dagegen vorgeht.
Eine Allergie kann nicht nur im Laufe des Lebens auftreten, sie kann sich auch im Laufe eines Lebens verschlimmern. Also wenn es die letzten Jahre noch ging, dann wird es jetzt eben schlimmer geworden sein. Oder aber die Pollen sind in diesem Jahr mehr, kann natürlich auch sein.
Ich würde da wirklich alles gleichzeitig versuchen, also dich nicht nur auf eine Methode verlassen. Wenn du Mittel nimmst dann achte auch darauf, dass nicht so viele Pollen in die Wohnung kommen und du sie von außen nicht in deine Wohnung trägst.
 

Flix

Neuling
Beigetreten
15.05.20
Beiträge
5
Ort
Hannover
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfarbe
Gelb
Lieblingszahl
3
Ich leide auch an einer Pollenallergie. Meine Ma auch.
Früher war das aber ätzender. Tabletten wie Cetirizin oder Lorano machen müde und man soll die dann besser abends nehmen. Ich nehme die nur wenn es gar nicht mehr geht.
Einige tips wurden hier schon genannt (Wäsche in den Trockner, (abends) duschen) - Auch wenn es draußen warm ist, fenster von dem Zimmer zu wo man schläft.
Ich hoffe es dauert bei dir nicht zu lange, bei mir ist es Ende Mai/ Anfang Juni meist Zu Ende
 

Zwerka

Grünschnabel
Beigetreten
30.07.19
Beiträge
55
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfarbe
Schwarz
Lieblingszahl
5
Hast du denn gleich mit den starken Antihistaminika angefangen oder hast du da auch die sanfteren Mittel ausprobiert?
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.752
Alter
27
Ort
Nähe München
Merke bei Cetirizin irgendwie keinen Unterschied zu sonst, was die Müdigkeit angeht. Aber für mich wirkt es besser, wenn ich die in der Früh nehme. Wenn ich die erst am Abend einwerfe, ist gefühlt die Wirkung über Nacht verflogen.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top