beste / schlechteste Erfahrungen in Schule (1 Viewer)

choxer

Anfänger
Beigetreten
16.11.18
Beiträge
15
Persönliches
Geschlecht
männlich
Hallo Leute,
ich bin gespannt auf eure Lieblingsgeschichten aus der (Grund)-Schulzeit. Auch die Erlebnisse, die euch negativ in Erinnerung geblieben sind interessieren mich.

Schießt los!
 

Liam

Ultra Spammer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.898
Ort
VIBCCA
jetzt wollte ich etwas lustiges schreiben, dann ists doch keinen erinnerung an die grundschule gewesen.

sorry, meine grundschulzeit muss dermassen der horror gewesen sein, dass mein gehirn den zugriff darauf strikt verweigert. später hab ich nur noch die erinnerung, dass wir beim wandern mal die vorhut bildeten, und sich mädchen über uns jungs lustig machten und wir ihnen deshalb unsere balnken hintern zeigten.

kA, ab dann wirds wieder dunkel. schluss mit lustig.
 

eXTA

Gott
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
2.282
Alter
29
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 7 Pro
Lieblingsfarbe
blau
Liam Liam aus irgendeinem Grund habe ich Vorhaut gelesen
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
4.408
Lustig oder tendenziell lustig? Da muss ich lange überlegen.
Unser Vertretungslehrer im Literaturkurs war schon speziell. Wir hatten ein lockeres Stück, wo man das Niveau eher suchen musste, und er hat es noch weiter versaut. Er bestand darauf, dass zwei Darsteller laut stöhnen, wenn sie in einer Szene hinter dem seitlichen Vorhang im "Bad" sind. Und er hat einen losgeschickt, um ein schmuddeliges Heftchen zu kaufen, aus dem eine spießige Figur in einer Szene ein nettes Poster ausklappen sollte. Für die Werbung für die Aufführung waren die Hauptdarsteller übrigens in Unterhose bzw. Badetuch unterwegs.

Einer ist in der 8. Klasse oder so mal freiwillig eine Stunde lang in den Schrank gegangen und es war schon lustig, wie der Lehrer erst am Ende fragte, wo ... eigentlich ist und wir uns unschuldig anschauten.

In unserem Raum tropfte es an mehreren Stellen. Wir stellten Papierkörbe drunter, soweit es ging. Im Stockwerk darüber sind eindeutig Toiletten gewesen. Eine Schülerin fragt vorsichtig, ob es dreckig oder "Sauberwasser" sei.

In Erdkunde haben die Jungs sich zeitweise Zettel mit Begriffen gegeben, die sie in ihren nächsten Wortmeldungen einbauen mussten. Ich fand die Blicke der Lehrerin genial.

Horrorstories:
Ein aggressiver Schüler rempelt mich absichtlich auf die Aschebahn.

Jener Schüler leugnet, mich übelst beschimpft zu haben mit anderen zusammen und ich bekam den Ärger und musste mich für diese böse Anschuldigung noch entschuldigen.

Ein Schüler zwingt mich quasi dazu, ihn vor versammelter Mannschaft auf dem Flur zu umarmen. Er bekam dafür Geld von seinen Freunden. Danach stellten sie sich wiederholt in meinen Weg und ließen mich erst durch, wenn ich ihn umarmt habe.

Keiner wollte mich bei Sport in der Gruppe haben und ich musste die Lehrerin beschämt bitten, das mit denen zu klären. Reife Leistung in der Oberstufe.
 

Liam

Ultra Spammer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.898
Ort
VIBCCA
Liam Liam aus irgendeinem Grund habe ich Vorhaut gelesen
ist vielleicht beruflich bedingt. ich mein als admin eines teen-forums kann man gar nicht anders.
 

Brendlolita

Anfänger
Beigetreten
04.05.20
Beiträge
11
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Beste Erfahrung : Ich war im Internat und ohne es zu erwarten bekam ich eine menge und richtiger Freunde dazu und die Zeit dort war überraschenderweise auch total toll!

Schlechteste Erfahrung : Ich war mal eine Nacht auf, weil ich an einem Referat gearbeitet habe und war dann am Tag darauf immer noch nicht vorbereitet. Ich vollzog die Vorstellung stotternd durch und habe mich vor meiner ganzen Klasse blamiert.
 

Flix

Neuling
Beigetreten
15.05.20
Beiträge
5
Ort
Hannover
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfarbe
Gelb
Lieblingszahl
3
beste Erfahrung: Eigentlich im Moment die Corona-Zeit - keine Schule und die Aufgaben online, naja.
wir haben es in der Grundschule aber auch mal gebracht, eine Lehrerin zum heulen zu bringen. Wir fühlten uns unheimlich stark in dem Moment.

üble Erfahrung: die üblichen Pausen-fights waren manchmal nervig und manche wissen auch bei mobbing echt nicht wann schluss ist. Einer aus meiner Klasse hat sich mal in der Schule in die Hose gemacht, das ist der nie wieder los geworden
 

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
1.642
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Beste Erfahrung(en):
-Als meine Freunde und ich uns gegen Schikanen und Mobbing angefangen haben zu wehren und endlich in ruhe lernen und sein konnten.
-Als unsere Lehrerin sich entschuldigt hat. Wir hatten sie mehrere Jahre lang in Englisch, Biologie und teilweise Sport. Wir haben sie alle als Lehrerin sehr geschätzt! Sie war super! Dann bekam sie eine 5. Klasse und hat unseren Fleiß und unsere Noten mit denen ihrer 5. Klasse ständig verglichen und Kommentare gebracht, wir würden uns nicht bemühen, selbst ihre 5. würde sich nicht "so" verhalten (ich meine Präpubertäre und Pubertierende vergleichen ist eh... nunja...). Als sie unsere Schule verlassen hat (sie musste ständig bangen, dass ihr Vertrag verlängert wird, war über die Sommerferien immer nen Monat lang arbeitslos daher und hat keinen Lohn bekommen und sich dann zum Glück eine andere Schule gesucht, die sie sofort fest angestellt hat), hat sie ein Pizzaessen für ihre 5. Klasse veranstaltet. Unsere Klasse hat ein kleines Fest für sie Veranstaltet (und unseren Mathelehrer, der zur gleichen Zeit in Rente ging, er war auch super!). Und auf diesem Fest kamen ihr die Tränen und sie meinte, wie unfair sie zu uns gewesen wäre im vergangenen Jahr. :') Beim Pizzaessen war wohl nur die halbe Klasse und die meisten haben sich direkt nach dem Essen auch wieder verpieselt. Insgesamt war diese Lehrerin und der dann pensionierte Mathelehrer zwei Lehrpersonen, die mir so viel mehr als nur Wissensvermittelung gegeben haben. Sondern darüber hinaus sehr viel Ehrlichkeit und Positivität vermittelt haben.

Schlechteste Erfahrungen:
-Mädchen hat mich online als Mobberin dargestellt und den ganzen Jahrgang, sowie einzelne aus der Stufe über uns gegen mich aufgestachtelt. Sie bezichtigte mich vor allem sie mit einem Bleistift blutig gestochen zu haben. Während des Unterrichts. Direkt vorm Lehrer. ._. Alles klar. Im Nachhinein war es wohl eine Verzweifelungstat. Sie hat sehr geklammert und meine Freundin und ich wollten halt nicht immer und ständig was mit ihr zusammen machen. Ich habe mich auch mal mit ihr alleine getroffen und mit ihr was alleine gemacht, aber das war dann nicht mehr möglich. Das war ein Riesen Tam-Tam.
-Die "cooleren" Mädels haben meine Freunde und mich halt jahrelang "unterdrückt", ausgegrenzt, teilst ausgenutzt. (Man wollte dazugehören, da hat man dann mal mehr in Gruppenarbeiten gemacht.. Der Dank war: Nichts.) Hab daraus aber sehr gut lernen können. Bin nicht boswillig, aber klar abgegrenzt.

Insgesamt war vor allem die weiterführende Schule insgesamt positiv zu bewerten. Grundschulzeit eher negativ.
 

Nickname

König
Beigetreten
10.09.19
Beiträge
919
Alter
18
Ort
Hannover
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingszahl
Die 42 natürlich
Beste Erfahrung(en): Die Tatsache, nach einer gefühlten Ewigkeit endlich mein Abiturzeugnis in den Händen halten zu können.
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
4.408
Der gesamte Literaturkurs in der Q1 war ziemlich cool. Sogar die Aufführung vor etlichen Leuten hat mir nichts ausgemacht im Vergleich zu sonstigen Präsentationen oder so. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich keine große Rolle hatte und mir mit meinem Text sicher war, es nicht zu ruinieren. Danach ging es irgendwie mehr bergab, auch auf dieser Schule...

Negativ:
Selbst Leute aus anderen Jahrgängen wurden auf mich aufmerksam (gemacht) , sogar Kids. Dumme Blicke und Sprüche über mein Aussehen waren normal.

Irgendwann griff der Umarmungstyp aus dem anderen Beitrag mal nach meiner Hand und ich war so ängstlich, dass wir so zum nächsten Raum gingen. Er grinste fies. (Danach habe ich nur einmal die Hand eines anderen Jungen genommen und das war letztes Jahr auf meine Bitte hin für ein Bild, weil 'alle' das gemacht haben).

Ich hatte das Pech, beim Losen in meinem Hassfach Chemie meinen Hassplatz und meinen damaligen Schwarm (er hasste mich) daneben zu bekommen. Ich konnte keinen Satz mit ihm reden und der Lehrer war stinksauer und nahm uns in den Nebenraum. Ich ließ den Jungen rausschicken, nahm die Schuld auf mich und gestand dem Lehrer, dass ich verknallt in den Jungen bin und das so nichts wird. Danach wurde ein Mädchen gesucht, das mit mir den Platz tauschen würde. Es kam, wie es kommen musste: Es meldete sich nur das neben dem Umarmungskerl. Mit dem konnte ich notwendige Dinge kommunizieren - nicht, dass er Bock auf mich gehabt hätte. Er missbrauchte mich auch gerne als Lehne oder Kissen.
 

Liam

Ultra Spammer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
3.898
Ort
VIBCCA
da ich aus etwaigen downs gelernt habe ist alles beste erfahrung.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top