• #StayHome #BleibtGesund #nutzt die Corona-App

Hund oder Katze? (1 Viewer)

Amphiphilie

Profi Poster
Beigetreten
04.07.18
BeitrÀge
1.934
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich mag keines lieber oder weniger gern. Ich mag Hunde, wie Katzen.

Wir haben zwei Katertiere, weil es "praktischer" ist. Kann man auch mal etwas lĂ€nger alleine daheim lassen, weil sie das Klo nutzen und man nicht Gassi gehen muss. Im Sommer sind se fast den ganzen Tag draußen.

Ach, ist schon ganz niedlich, aber wenn es sich anbieten wĂŒrde, hĂ€tte ich auch nen Hund. Aber das passt halt einfach nicht.
 

Panda2001

Gott
Beigetreten
15.06.18
BeitrÀge
2.559
Alter
19
Wenn dann Katze. Hunde sind lieb, aber blöd.
Da gab es mal voriges Jahr einen Test mit Wölfen in einem großen WaldstĂŒck (Der Test ging ĂŒber 6 Monate und es wurden 8 Wolfsrudel getestet). Wissenschaftler haben in eine Grube ein StĂŒck Fleisch gelegt und diese mit einem Deckel, welcher nur mit einem Strick, der zur Seite gezogen werden musste um an das Fleisch zu kommen, verschlossen. Die Wölfe habe zu 98 % das RĂ€tsel gelöst und sind an das leckere Fleisch gelangt.
Von 8 "lieben" Haus- und Hofhunden hat einer das RĂ€tsel gelöst. Sieben haben herum gescharrt, geschnĂŒffelt und sich dann hilfesuchend nach Herrchen oder Frauchen umgesehen.
 

Liam

Forenpapst
Beigetreten
21.05.18
BeitrÀge
4.106
Ort
VIBCCA
so ein direkter vergleich hund vs wolf ist mir etwas zu billig. da braucht man erst gar nicht zu testen, um die die aussage zu treffen, dass dabei hunde ablosen. schon durch ihre sozialzerung sind auf partnerschaft, sprich abhÀngigkeit vom menschen getrimmt.

die mĂŒsste man vllt vorher erst richtig hungrig machen und sehen, wie sie dann abschneiden, wenn es darum geht unbedingt ans fressen kommen zu mĂŒssen.

oder man mĂŒsste mal testen, ob hunde, die darauf trainiert sind, selbst lösungen zu finden, genauso gut abschneiden wie ihre wolfsbrĂŒder.

oder wie dumm adoptiv domestizierte wölfe im vergleich zu wild lebenden Packs sind

etc
etc

Meine grundsĂ€tzliche meinung ist, dass dein hund ist halt so intelligent ist, wie du ihn intelligent sein lĂ€sst. Mal ganz abgesehen von einflĂŒssen wie zucht/gene usw.
 

Klappspaten95

MT UnterstĂŒtzer
Beigetreten
21.05.18
BeitrÀge
433
Alter
25
Ort
ThĂŒringen
Persönliches
Geschlecht
divers
Lieblingsfußballclub
Bolzplatzgruppe Sternburg Export
Mobiltelefon
Toaster
Lieblingsfarbe
ultramarinblau
Lieblingszahl
666
ich hol mir ne katze wenn ich wieder aufm dorf wohne irgendwann
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
BeitrÀge
5.239
Ich bin total froh, dass es am Stall auch Katzen gibt :D. Ansonsten habe ich zusÀtzlich mit welchen zu tun, wenn ich meiner Mutter bei Sachen vom Tierschutzverein begleite. Ich verbringe ungern Tage ohne Katzen.
 

Liam

Forenpapst
Beigetreten
21.05.18
BeitrÀge
4.106
Ort
VIBCCA
meine freundin meinte, wir sollten uns katzen ins haus holen. sie hat sich im heute in einen wurf junger katzen verliebt, als sie hier ins tierheim kam. ich sagte, das mĂŒssen wir erst ausfĂŒhrlich diskutieren. and then I got the look.
 
Zuletzt geÀndert:

Marsupilami

Doppel-As
Beigetreten
02.03.19
BeitrÀge
234
Was eine Frage - natĂŒrlich Katze :ROFLMAO:
Spaß beiseite, mag beides aber Katze ist wartungsĂ€rmer (TĂŒr auf - Katze raus - TĂŒr zu). Hab eine und bin glĂŒcklich damit â˜ș
 

Panda2001

Gott
Beigetreten
15.06.18
BeitrÀge
2.559
Alter
19
Ich spekuliere auf ein 1148 da muss aber auch ein Terrarium usw. her
 

Tinker

Trippel-As
Beigetreten
19.06.18
BeitrÀge
275
Vom Wesen her definitiv der Hund. Katzen sind mir stellenweise ein bisschen zu aggressiv/ gefÀhrlich.

Aber Hunde machen dann doch relativ viel Arbeit, wenn man denn keinen grĂ¶ĂŸeren Garten hat und wirklich Gassi gehen muss.

Naja derzeit kommt beides nicht in Frage, denn meine Mitbewohnerin hat beides - das jeweils 2x.
 
TE
TE
Nius

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
BeitrÀge
3.965
Alter
27
Ort
NĂ€he MĂŒnchen
Vom Wesen her definitiv der Hund. Katzen sind mir stellenweise ein bisschen zu aggressiv/ gefÀhrlich.
Wtf đŸ€š
Ich kenn das eher genau anders rum. Katzen sind mega lieb, schlafen meist nur nett auf der Couch oder putzen sich. Hunde dagegen sind meistens hyperaktiv, laufen stĂ€ndig rum, hecheln, bellen und sabbern alles voll. Die ZĂ€hne und GrĂ¶ĂŸe der meisten Hunderassen machen die eigentlich auch objektiv weitaus gefĂ€hrlicher, als kleine Katzen.
 

Panda2001

Gott
Beigetreten
15.06.18
BeitrÀge
2.559
Alter
19
Dazu sagt uns Stupidia : Zitat : "Die Kampfkatze gehört zur Gattung der
Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren
. UrsprĂŒnglich stammt sie aus dem asiatischen Raum. Da alle Kampfkatzen eine natĂŒrliche Neigung zu
Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren
haben, ist es weniger ratsam, sich schon mit einer jungen Katze dieser Art anzulegen. Davon mal abgesehen sind es sehr höfliche und zurĂŒckhaltende
Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren
. Wenn man einer Kampfkatze begegnet, braucht man im
Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren
keine Angst zu haben. Sie ziehen sich gerne diskret zurĂŒck. Sie sind fĂŒr ihre strikte Einhaltung der moralischen
Du hast keine Berechtigung, um Links zu sehen. Jetzt einloggen oder registrieren
bekannt, z.B. lÀsst ein Kater einer Katze immer den Vortritt. Diese vergisst auch nie, sich zu bedanken." Ende des Zitat 1163
 

NeleMaus2004

GrĂŒnschnabel
Beigetreten
09.04.20
BeitrÀge
59
Alter
16
Ort
Heiligenhafen
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Mobiltelefon
Huawei
Lieblingsfarbe
Pink
Habe 2 Katzen:)
Ein guter Freund von mein Onkel hat einen großen Hund,Rottweiler.Der is auch voll cool
 

Moonlight

Profi Poster
Beigetreten
22.09.19
BeitrÀge
1.988
Alter
19
Ort
Berlin
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfußballclub
Union Berlin
Mobiltelefon
Samsung Galaxy S8
Lieblingsfarbe
Schwarz
Ich bin ein Katzenmensch. Unsere Katze lebt schon fast seit einem Jahr bei uns.
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
BeitrÀge
5.239
(Meine) Katzen retten mir gerade den A... (Und das Pferd natĂŒrlich auch.) Besonders unser Stallkater entpuppt sich als sehr schmusig; er scheint zu merken, wie sehr ich seinen Trost brauche. Ich bin mir aber sicher, dass ein Hund da auch gut helfen wĂŒrde, allerdings ist's fraglich, wann ich dazu mal wieder Kontakt bekommen kann. Katzen sind leichter aufzutreiben.
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, GĂ€ste: 1)

Top