• #StayHome #BleibtGesund #nutzt die Corona-App #Masketragenistnichtuncool

Welche MNS-Maske ist angenehm zu tragen? (1 Viewer)

Zwerka

Freak
Beigetreten
30.07.19
Beiträge
79
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfarbe
Schwarz
Lieblingszahl
5
Welche Mund-Nasen-Schutz Maske tragt ihr?
Habt ihr die Einmaldinger oder habt ihr da andere?
Ich habe eine selbstgemachte Maske von einer Bekannten. Die sieht zwar gut aus aber ist nicht wirklich angenehm zu tragen.
Die Visiere möchte ich nicht tragen, die wären wohl etwas angenehmer, helfen...
Bitte melde Dich an, um den Inhalt sehen zu können. Jetzt einloggen oder registrieren
 
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
2.118
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Moin,
Über mehrere Stunden soll man keine Maske tragen. Man soll sie regelmäßig wechseln, wenn man z.B. mehrere Stunden eine Maske tragen muss/will.

Ich trage in der Tat auch sie Community-Masks. Wobei ich sagen muss, es gibt ja die mit Falten und die ohne und ich bevorzuge ganz klar die mit Falten!
Und dann kommt es noch auf das Gummiband drauf an. Ich finde die tun meist schnell hinter den Ohren weh.
Es gibt aber auch welche mit Bändern, die man irgendwie hinterm Kopf verknotet. Da hab ich aber keine Erfahrung, ob die eher rutschen oder nicht.
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.940
Ich besitze so etwas nicht. Die 4 Male, die ich mal einen Bußgeldschutz brauchte, habe ich ein ganz dünnes Bandana umgebunden. Sieht m. M. n. noch am wenigsten sch... aus und erfüllt den Zweck.
 

visitora

Nachwuchsspammer
Beigetreten
02.10.19
Beiträge
33
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Ich muss glücklicherweise selten eine Maske tragen. Hauptsächlich in öffentlichen Verkehrsmitteln sowie im Supermarkt und Geschäften…Also eigentlich nur vor kurze Zeiten. Da ich sehr umweltbewusst leben, benutze ich nie Einwegmasken. Ich habe schon einige unterschiedliche Maskenstoffe ausprobiert. Am zufriedensten bin ich mit der Maske von Grey Fashion Berlin ,die aus einem speziellen Algenstoff besteht…Die normalen Baumwollstoffe, die ich ausprobiert habe, werden mir zu eklig feucht…
 

eXTA

Forenpapst
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
4.830
Alter
30
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 7 Pro
Lieblingsfarbe
blau
Lieblingszahl
42
Selbstgenähte
 

Puschel

Nachwuchsspammer
Beigetreten
03.07.20
Beiträge
45
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Für Leute mit Brille gar keine, ich hab schon verschiedene ausprobiert, meine Brille war immer beschlagen.
 
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
2.118
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Für Leute mit Brille gar keine, ich hab schon verschiedene ausprobiert, meine Brille war immer beschlagen.
Geht voll. Wobei meine jetzige Brille da auch mehr mitmacht, als meine vorherige. Meine jetzige ist... Luftiger..? Also die halt mehr Belüftung quasi, dass die nicht so sehr beschlägt, wie meine alte. Und dann setze ich die Maske auf und die Brille setze ich über die Maske auf der Nase. Geht voll klar.
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.940
Das Problem hatte ich nicht, aber ich habe mich diesem Mist auch kaum länger als 'ne Stunde am Stück ausgesetzt. Es war trotzdem meilenweit entfernt von "akzeptabel" und "angenehm" ist für mich in diesem Kontext kein adäquates Wort 🤷‍♀️. Für anhaltende Albträume mit dem Sch... haben die paar Male bereits gereicht.
 

Panda2001

Ultra Spammer
Beigetreten
15.06.18
Beiträge
3.103
Alter
19
Selbstgenähte von Oma aber auch diese Einwegdinger :)
 

kilx

aka snookerfan
Beigetreten
29.09.19
Beiträge
450
Alter
27
Ort
Berlin
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingszahl
32

hab ich zwei von mit Bändern, wobei ich die hinter die Ohren mache und nicht um den Kopf
 

Hutch

Mod auf Lebenszeit, MT Beauty King 2019
Teammitglied
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
1.323
Alter
23
Ort
Sachsen-Anhalt
Ich trage mittlerweile größtenteils eine dieser 2-lagigen Stoffmasken ausm Lidl. Die sind sehr bequem zu tragen, allerdings hab ich oft das Problem, dass die Brille beschlägt. Das ist bei den Einwegmasken durch den Draht einfacher.
 

eXTA

Forenpapst
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
4.830
Alter
30
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 7 Pro
Lieblingsfarbe
blau
Lieblingszahl
42
Wir haben bei den Stoffmasken einen Draht drin
 

collinsfan

Kaiser
Beigetreten
28.05.18
Beiträge
580
Alter
19
Ort
Stadt in Nordbayern
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Die blauen Einmaldinger.
Meine Mom war hat im Sommer meine Tante im Krankenhaus besucht und hatte eine Stoffmaske. Die haben ihr eine Einmalmaske gegeben und gesagt das die Stoffmasken im Krankenhaus zu unsicher wären.
 
TE
TE
Zwerka

Zwerka

Freak
Beigetreten
30.07.19
Beiträge
79
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfarbe
Schwarz
Lieblingszahl
5
Zum Glück trage ich keine Brille mehr, das würde mich noch verrückter machen:)
Hat mir schon im Sommer mit den Sonnenbrillen gereicht. Die musste ich dann in den Öffis auch immer herunternehmen. Maske auf, Sonnenbrillen runter.
Die MNS-Masken mit Falten finde ich auch angenehmer. Die passen sich dann mehr der Form an und gehen rund ums Kinn.
Der Algenstoff ist besser? Ist der dann speziell für Masken oder warum sind die Masken aus Algen hergestellt?
Unsicher - und dann sieht man viele im Spital mit diesen Shields herumrennen. Die Arzte ja weniger aber die Krankenschwestern wissen es dann wohl wieder besser:)
 

DevilMayCare

had some (famous) last words
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
5.940
Ich hatte damit keine ruhige Minute. Ich habe mich ständig dazu gezwungen gesehen, was zurecht zu rücken und z. T. rutschte es bei Bewegung auch einfach runter. Ohne fasse ich mir definitiv weniger bis gar nicht ins Gesicht. Aber ich sehe es nicht ein, für so etwas auch nur einen Cent zu investieren oder Zeit in "Pflege". Diese ganzen Einweg-Sachen finde ich übrigens kritisch und im Widerspruch zu sonstigen Bemühungen um die Umwelt. Zum Glück kann ich wohl zumindest das restliche Jahr ohne so etwas verbringen, wofür ich sehr dankbar bin. Bevor ich mich so etwas aussetze, werde ich notfalls lebenslang wirklich nur absolut lebensnotwendige Dinge in der Öffentlichkeit machen und das auch keine Sekunde länger als nötig. Restaurant, Kino, Konzerte etc. - ohne mich.
 
TE
TE
Zwerka

Zwerka

Freak
Beigetreten
30.07.19
Beiträge
79
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Lieblingsfarbe
Schwarz
Lieblingszahl
5
Soll man ja auch nicht machen. Durch die Hände kommen dann ja erst Recht Viren und Bakterien auf die Maske.
Ich habe auch mit den Einmalmasken begonnen bis ich dann gesehen habe, ok, das könnte eventuell länger dauern:)
Dann hat meine Mutter auch selbstgemachte Masken gebracht. Das Gute daran war, sie waren strapazierfähiger. Ich konnte sie also in die Tasche stecken und dann wieder nehmen wenn ich sie brauche. Wirklich bequem war sie leider nicht aber hat gereicht. Aber jetzt wo es noch immer anhält wäre mal eine optimale Maske angebracht:)
Ich finde das Einschränken jetzt auch nicht so dramatisch. Mir ist es recht wenn ich nicht hinausmuss wenn es regnet oder schneit. Im Sommer wäre es für mich hart gewesen aber jetzt im Herbst/Winter ist es mir mehr oder weniger egal.
 

Liam

Forenpapst
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
4.289
Ort
VIBCCA
Es gibt eine transparente hightech maske mit vielen kleinen lüftern (15000 RPM, 16.27 l/min 17db at full blow, self sanitization technology) zum ständigen luftaustausch und speziellen filtern, die nicht alleine nur für covid gedacht ist. Durch den permaneten luftaustausch gibt es dann auch keine ausrede mehr, die maske nicht ständig zu tragen. Die würde ich mir anschaffen. Allerdings ist sie natürlich teuer, etwa $ 200,00.

Es wird sogar noch teuerer, weil man dazu eine ultraviolett box braucht, in die man die maske legt, worin sie sterilisert wird. Da kommt man gut auf an die $ 600,00. Allerdings kann man in der box nochg anderen kram sterilisieren.

Und dann erwirbt man noch ein monatliches Abo für die spezialfilter.

Join the Waiting List - Leider ist das Angebot knapp, weil das ganze auf Crowdfunding basiert, und man nach der ersten Produktion erst einmal Geld für die zweite Produktion funden musste. Klang etwas seltsam, aber offenbar muss man da die Entwicklungskosten mit ein beziehen, weshalb vielleicht mit dem verkauf soviel Geld zusammen kam, dass der Verkauf Entwicklungs und Produktionkosten deckte.



1604063667440.png
 

Musashi

Nachwuchsspammer
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
39
Ort
LM
Bei MNS gibt es grundsätzlich zwei Sorten zu unterscheiden

- Einweg-MNS (also Wegwerf-OP-Masken)
und
- sog. Community-Masken (wiederverwendbare, waschbare Masken)

Da die Einweg-MNS oftmals deutlich dünner sind und i.d.R. dem Medizinproduktegesetz unterliegen, ist hier eine zweifelsfreie Identifikation auch nur halbwegs brauchbarer Ware theoretisch zwar einfacher, für den außenstehenden Laien (aufgrund fehlender, einschlägiger Kenntnisse) jedoch deutlich schwerer.
Kaufbare Einweg-MNS müssen zwingend auf der Verpackung enthalten:
- den Hersteller (vorweg ist oftmals ein kleines Symbol eines Industriegebäudes)
- das Herstellungsdatum
- das Ablaufdatum (vorweg steht oftmals ein kleines Sanduhr-Symbol)
optional: den Importeur

Einweg-MNS sind eigentlich nur kurze Zeit nennenswert tragbar; besonders bei hohen Temperaturen und damit verbunden Schweiß weicht das Material schnell und klebt an der Haut.
Der "Müllfaktor" ist immens; aus beruflicher Erfahrung (zu viele negative Testberichte gelesen....) verzichte ich auf diese Dinger gerne.

Ich persönlich bevorzuge sog. Community-Masken.
Das bislang beste Modell welches ich persönlich in den Händen hatte (und seitdem privat als auch beruflich nutze):
 

visitora

Nachwuchsspammer
Beigetreten
02.10.19
Beiträge
33
Persönliches
Geschlecht
weiblich
Also die Shields, die man ja überall gesehen hat, fand ich einfach nur dämlich. Ist doch klar, dass diese nicht schützen!? Dazu muss man ja kein Wissenschaftler sein…

Ich habe ansonsten schon auch viele Stoffe ausprobiet. Auch FFP2 Masken, aber wenn man die länger trägt, haben die richtig weh getan hinter den Ohren. Daher bin ich mit meiner jetzigen Maske sehr zufrieden. Sie ist echt angenehm zu tragen. Zwerka, den Algenstoff kannte ich eigentlich von meinen Klamotten. Wegen Corona gibt es neuerdings jetzt bei Grey Fashion Berlin auch Masken aus dem Stoff. Übrigens habe ich gelesen, dass diese Einweg-OP-Masken, die ja viele verwenden, nicht dazu gedacht sind, sie länger zu tragen bzw. zu sprechen, wenn man sie trägt. Denn wenn die Maske feucht wird, büßt sie auch an Wirksamkeit ein. Da ist mir ein waschbarer Stoff deutlich lieber (allein schon der Umwelt zuliebe). :)
 

eXTA

Forenpapst
Teammitglied
Administrator
Beigetreten
20.05.18
Beiträge
4.830
Alter
30
Ort
Rostock
Persönliches
Geschlecht
männlich
Lieblingsfußballclub
keinen
Mobiltelefon
One Plus 7 Pro
Lieblingsfarbe
blau
Lieblingszahl
42
Am besten sind diese "shields", die nur den Mund bedecken 😂
 

Mitglieder, die dieses thema ansehen

Top