• Trete unserem Discord-Chat bei: https://discord.gg/ze9eSne
    Für Neuigkeiten rund um das Forum, unser Telegram News Kanal: http://frer.es/meetteensnews

#fridaysforfuture (1 Viewer)

jerem

Freak
Beigetreten
09.09.18
Beiträge
88

Das ist ja mittlerweile welt- und deutschlandweit ein Thema. Bei euch auch? Was haltet ihr davon? Streikt ihr selbst?
 

Hutch

Moderator auf Lebenszeit
Teammitglied
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
400
Alter
21
Ort
Sachsen-Anhalt
Also ich bin da zwiegespalten. Ich finde es gut, dass es so viele gibt, die da demonstrieren für eine wichtige Sache. Ich finde es sogar gut, dass es während der Schulzeit passiert, aber das läuft mittlerweile aus dem Ruder.
Ein Mal während der Schulzeit zu demonstrieren wäre für mich ein großes Zeichen gewesen. Jetzt kommt es einfach nur noch so rüber, als würden sie sich vor der Schule drücken. Zumal ich bei vielen auch anzweifle, dass sie sich fachlich mit der Materie auskennen, wenn man sich mal so Interviews oder so anschaut. Da ist vieles von Medien aufgeschnappt oder vom Kumpel vom Kumpel vom Kumpel, und dann falsch weitergegeben.
Aber Gegenfrage: Wären die Fridays for Future dann so populär geworden, wenn sich nicht vor allem Politiker und Sympathisanten aus dem rechten Spektrum darüber niveaulos und unsachlich ausgelassen hätten?
 

DevilMayCare

Profi Poster
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
1.377
Ich hätte so etwas jedenfalls nicht gemacht, wenn ich eigentlich im Unterricht zu sein habe. Ehrlich gesagt habe ich mich damit bisher auch noch nicht befasst.
 
TE
TE
jerem

jerem

Freak
Beigetreten
09.09.18
Beiträge
88
Heute war ja die Riesendemo. Ich glaub ja schon, dass der Effekt geringer wär, wenn die Aktion außerhalb der Schulzeit stattfindet. Allerdings dürfte sich der Effekt irgendwann abnutzen, v.a. wenn demnächst Abschlussprüfungen anstehen werden.
 

Amphiphilie

Spezi
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
414
Wenn es während der Schulzeit stattfindet, dann hat es natürlich mehr Druck für die Gesellschaft.

Denn dann wird es vor allem für die Presse interessant. Was sind schon ein paar Kinder und Jugendliche, die in ihrer Freizeit sich auf dem Kirchplatz versammeln? Aber OH MEIN GOTT! Wenn sie das in der SCHULZEIT machen, ist das ein SKANDAL!

Dabei ist der eigentliche Skandal doch, wie wir mit der Umwelt umgehen.

Ich finde es auch gut. Ich kenne auch viele, die an den Demos teilnehmen (auch schon den vorherigen und nicht nur der heute).

Ich wäre auch gerne dabei gewesen. Allerdings hab ich mich zu spät mit der Materie auseinadergesetzt und zudem geht es bei mir auf die Prüfungen zu und da ich Studieren will und da nen gewissen Schnitt brauche, will ich da nichts verpassen. Und Freitag haben wir potenziell wichtigere Fächer.

Zudem finde ich es schade, dass die größte Forderung ist "Schneller den Kohleausstieg umzusetzen!" Und da ziehe ich persönlich nicht zwingend mit, bzw sehe das sehr kritisch. Gibt einige Sachen mehr, die ich wichtiger finden würde, so Umwelttechnisch.

Besseres und günstigeres Bahnnetz (staatlich und nicht so (halb)privatisiert)
Müllvermeidung
Besseres Recycling
Mehr Achtsamkeit für Lebensmittel
etc.


Unterm Strich finde ich es aber sehr gut.

Und solange die Schüler zu den Demos hingehen und nicht komplett schwänzen, finde ich es persönlich vertretbar.
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.213
Alter
25
Ort
Nähe München
Dann brauchen sie nachher aber auch nicht wegen schlechteren Noten meckern, wenn es bei manchen der Fall sein sollte :p
Durch Lehrermangel und so fallen eh schon viel zu viele Stunden aus.
 

Amphiphilie

Spezi
Beigetreten
04.07.18
Beiträge
414
Nius Nius das sehe ich auch so. Aber das gilt ja in vielen Fällen.

Heute wieder erlebt, dass jemand lange Zeit krank war und rumgemeckert hat, dass er nun soo viele Arbeiten nachschreiben muss und mimimi, aber das ist ja egal, dann werden sie halt schlecht.
Ich hatte ihn gefragt, ob ihm niemand die Unterlagen geschickt hat.
Da wurde er recht ausfällig und meinte, dass er das ja schon immer gesagt habe und er einfach nichts bekommt, erst wieder, wenn er da ist und er dann alles auf einmal durcharbeiten muss und überhaupt und er hat extra schon 3 Leute beauftragt, die ihm nichts geschickt haben...

Ich habe ihn dann nochmal gefragt, ob er sie ganz konkret gefragt hat, ob sie ihm die Sachen zukommenlassen (bestenfalls ja jeden Tag einmal nachfragen, was war).
Wieder solch eine ausweichende Antwort, dass er genau das ja schon immer versucht hätte. Sprich nein.
Aber hätte er einmal in die Klassengruppe geschrieben und nicht immer den unzuverlässtigsten Leuten, die auch eher so medium-gut sind privat, dann hätten sicherlich 5 Leute ihm die Sachen parallel zukommen lassen. ^^'
 

Nius

hatte das letzte Wort
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
2.213
Alter
25
Ort
Nähe München
Da kann er ja mit Thursday for Future für Online-Material über die Schul-Homepage demonstrieren, damit jeder Schüler sicher Zugang zu verpasstem Material erhält :p
 

Panda2001

Profi Poster
Beigetreten
15.06.18
Beiträge
1.119
Alter
17
Geht bei uns etz auch los, letzten Freitag waren es bei uns etwa 150 Schüler und bei der nächsten Demo bin ich auch mit dabei. Da kommen eben paar Fehlstunden für nen guten Zweck zusammen :p
 

Mitglieder, die gerade diesen Thema ansehen (Mitglieder: 0, Gäste: 1)

Top