• Hallo, leider ist aufgrund eines technischen Problems seitens Strato die Datenbank korrupt gewesen. Auch jene aus dem Backup. Wir konnten nun erfolgreich ein Backup vom 11.07. einspielen und entschuldigen uns, denn die Backupstrategie werden wir nun anders aufbauen und uns nicht allein auf strato verlassen ;)
  • Trete unserem Discord-Chat bei: https://discord.gg/ze9eSne
    Für Neuigkeiten rund um das Forum, unser Telegram News Kanal: http://frer.es/meetteensnews

meet-teens.eu

Lime

Kaiser
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
546
#1
Wie lernt ihr für Arbeiten?
Habt ihr Tips, was man machen sollte, um besonders gut rauszukommen und gut vorbereitet zu sein?
Welcher Lerntyp seid ihr?
 

NirvanaGirl

MT Übersetzerin
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
167
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
weiblich
#2
Am Anfang des Schuljahres hab ich mich den ganzen Nachmittag vor dem Tag da durchgequelt, bzw Wochenende. Mittlerweile einmal Lernettel schreiben paar mal durchlesen, muss reichen xD
 

LZ123

Grünschnabel
Beigetreten
22.05.18
Beiträge
63
#3
Also ich geh meistens hin und lese den Stoff, der für die Arbeit relevant ist, immer wieder durch. Dazu drucke ich mir meist irgendwelche Dinge aus oder markiere mit Zetteln die Seiten, die relevant sind. In den meisten Fällen klappt das auch ganz gut.
Ist aber auch von Fach zu Fach unterschiedlich. Bei Mathe klappt das z.B. weniger. Da rechne ich die ein oder anderen Aufgaben, um da ein bisschen Übung zu bekommen.
 
Beigetreten
28.05.18
Beiträge
8
Alter
17
Ort
Stadt in Nordbayern
Geschlecht
weiblich
#5
Immer brav aufpassen und mitmachen, dann muss man auch fast nix mehr machen
Seit ich das so mache muss vor den Arbeiten auch nicht mehr so viel lernen. Meistens reicht einmal alles durchlesen das man wieder weis was alles dran war. Oder ich merke was ich vergessen hab und lernen muss.
 

Ines112

König
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
844
Alter
21
Ort
Rattenfängerstadt
Geschlecht
weiblich
#6
Ich schliesse mich der Strategie von eXTA eXTA an u bin damit immer ganz gut durch Tests&Arbeiten durchgekommen. Üben mocht ich net so u entweder ich habs gefressen, weis es u schreibe ne gute Prüfung oder eben nich u loose. So weis man aber genau wo man steht.
 

Nius

König
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
915
Alter
25
Ort
Nähe München
Geschlecht
männlich
#7
Immer brav aufpassen und mitmachen, dann muss man auch fast nix mehr machen
Macht zumindest in der Schule schonmal den Großteil aus, ja.

In der Uni funktioniert das (bei mir) allerdings eher nicht mehr so. Da müsste man schon wirklich am besten jeden Tag den neusten Stoff verinnerlich und wirklich verstehen. Leider halte ich mich selbst nicht daran, da oft auch einfach was dazwischen kommt oder die Lust fehlt.
Meist stopfe ich alles am Ende rein, ärgere mich, dass ich nicht eher angefangen hab, aber verstehe das meiste dann trotzdem. Ist nur ziemlich frustig und nervenaufreibend so. Hab mir schon so oft vorgenommen das zu ändern, teils auch durchgezogen, aber irgendwie lande ich immer wieder in diesem Muster, alles auf den letzten Drücker zu lernen :x
 

Ssophie

Nachwuchsspammer
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
46
Ort
Schwabenländle
Geschlecht
weiblich
#8
Ich habe noch nie richtig intensiv auf arbeiten gelernt :O

Eben im Unterricht aufpassen und mitmachen- dann braucht man es nur noch einmal grob durchlesen.
Oder eben wie mein Chef das ganze nennt: Wer es schon im Kopf hat, muss nicht mehr lernen.
 

Lime

Kaiser
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
546
#9
Wie lernt ihr für Klausuren?
Ich lerne für gewöhnlich die meiste Zeit still für mich an nem Tisch den ganzen Stoff. Also ich lese erst alle Grundlagen nochmal von vorne durch und kläre die aufkommenden Fragen, bzw. notiere Fragen und kläre die meist in Bündeln. Was ich partout nicht nachvollziehen mag, da frag ich bei anderen aus dem Kurs nach.
Danach sind meistens Übungsaufgaben dran. Oft anschauen, überlegen, wie man es lösen würde, wichtige Formeln rausschreiben, Lösung anschauen und gucken, ob es wirklich so ging oder anders.
Danach meistens Probeklausuren oder Altklausuren durchgehen. Wenn dann noch Zeit bleibt, dann noch Klausuren zum selben Fach im Internet raussuchen und durchrechnen oder Aufgaben in begleitenden Lehrbüchern anschauen.

Wenn ich einen Lernzettel erstellen kann, dauert meist das Durchlesen länger, weil ich dabei alles wichtige notiere. Dafür muss man weniger auswendig lernen.

Habt ihr Tips, was man machen sollte, um besonders gut rauszukommen und gut vorbereitet zu sein?
sich anpassen auf die aktuelle körperliche Verfassung mit der Art, wie man lernt. Manchmal funktioniert das besser, manchmal das. in den körper reinhören.
Ansonsten ist es für mich oft scheinbar von Vorteil, ohne Schlaf (nur wach daliegen) in eine Prüfung zu gehen, weil dann alles vom Vortrag noch präsenter ist und man sich selbst nicht so durcheinander bringen kann, weil man nicht mehr (so wirklich) multitaskingfähig ist. Allerdings kann das natürlich doof sein bei den weiterführenden Aufgaben, wo kreatives Denken erforderlich ist.

Welcher Lerntyp seid ihr?
Ich lerne eher dadurch, dass ich Dinge selber mache (und dann mit Leuten darüber diskutiere). Anderen Leuten Dinge erklären kann auch oft gut sein, wobei ich da gerne mal Probs habe, meine Gedanken sinnvoll geordnet präsentieren zu können.
 

NirvanaGirl

MT Übersetzerin
Beigetreten
21.05.18
Beiträge
167
Ort
Niedersachsen
Geschlecht
weiblich
#10
Ich lerne mit Toms Toms weil er einfach schlauer ist als ich:D
 

Mitglieder, die gerade diesen Thread ansehen (Mitglieder: 1, Gäste: 0)

Top